Style
08.03.2018

Meghan oder Ivanka: Wem steht's besser?

Sowohl Prinz Harrys Verlobte als auch Donald Trumps Tochter haben sich im Rollkragenpullover gezeigt.

Rollkragenpullover sind fad? Nicht, wenn man sie richtig stylt. Aktuellstes Beispiel, wie modisch der Klassiker aussehen kann, ist Meghan Markle. Gemeinsam mit Prinz Harry war die ehemalige Schauspielerin anlässlich des Weltfrauentags zu Gast bei einer Veranstaltung in Birmingham.

Statt, wie bei offiziellen Anlässen meist üblich, in ein Cocktailkleid zu schlüpfen, trotzte die 36-Jährige in einem Rollkragenpullover der Kälte. Dazu kombinierte das baldige Mitglied der britischen Royals einen dunkelblauen Wollmantel mit Bindegürtel, eine enge Hose und klassische Wilderlederpumps in Schwarz.

Meghan Markle ist nicht der einzige Promi, der Gefallen am lange als verstaubt abgestempelten Modeklassiker gefunden hat. Auch Ivanka Trump ließ sich vor wenigen Wochen in einem weißen Modell blicken. Dazu stylte die Tochter von Donald Trump einen Mantel mit Hahnentritt-Muster und goldene Perlenohrringe.