Style 24.04.2018

Konsument: Haarentfernungsgeräte im Test

© Bild: Getty Images/iStockphoto/AndreyPopov/iStockphoto

Das Verbrauchermagazin hat verschiedene Geräte für den Heimgebrauch unter die Lupe genommen.

Das morgendliche Rasieren der Achseln und Beine gehört wohl zu den unbeliebtesten Beauty-Aufgaben von Frauen. Deshalb lassen sich immer mehr die Haare mittels Laser dauerhaft entfernen. Einziges Problem: In Kosmetikstudios sind solche Behandlungen nicht gerade kostengünstig. Seit einigen Jahren bieten immer mehr Hersteller Geräte für den Heimgebrauch an, die das Verbrauchermagazin Konsument nun getestet hat.

Nur eines entfernt "sehr gut"

Insgesamt 26 IPL-Geräte wurden auf Herz und Nieren geprüft, jedoch entfernte nur ein Modell die Haare "sehr gut" ( Remington IPL 6250 i-Light essential). Sechs Produkte wurden bei der Effizienz mit "Gut" beurteilt. "Weniger zufriedenstellend" waren Produkte wie Babyliss G933E,  Philips Sc1981/00 und  Imetec/silk'n 5075 Bellissima Zero. 

Tipp: Besonders gut wirken sogenannte "Intese Puls Light"-Geräte an jenen mit dunklen Haaren und heller Haut. Hier reagiert der Lichtimpuls effektiv auf den im Haar enthaltenen dunklen Farbstoff Melanin. Damit die Energie bis in die Wurzel dringen kann, darf vorher nicht epiliert oder gewachst werden. Idealerweise werden die Haare vor der Do it yourself-Behandlung mit einem Nassrasierer entfernt.

( kurier.at , mz ) Erstellt am 24.04.2018