Mit der richtigen Strategie gibt es nach der Landung keine böse Überraschung

© Getty Images/iStockphoto/trumzz/iStockphoto

Style
04/30/2019

Kofferpacken: Knittrige Mode und ausgelaufene Kosmetik verhindern

Die Urlaubssaison steht bevor. Warum T-Shirts eingerollt werden müssen und Klebeband griffbereit sein sollte.

Vielen Ärgernissen kann mit der richtigen Technik beim Kofferpacken vorgebeugt werden. Um zerknitterter Kleidung vorzubeugen, gilt: Schweres, wie Schuhe oder Lederjacken, immer am Boden des Koffers platzieren, damit sie nicht auf dünne Materialien drücken. Bereits bei diesem ersten Schritt kann Platz gespart werden, indem Socken in Schuhen verstaut werden. Extra-Tipp: Am besten die schwersten Schuhe zum Fliegen anziehen, um Gewicht zu sparen.

Das Leichteste liegt oben

Anschließend folgen Jeans und Pullover. Kleider, T-Shirts und Blusen kommen zum Schluss, sie sollten ganz oben im Koffer liegen. Wichtig: Statt zusammenzulegen lieber rollen – und nach der Ankunft im Hotel gleich aufhängen. So wird selbst bei dünnen Materialien Falten vorgebeugt.

Damit sich filigrane Ketten nicht verknoten, ein Stück von einem Trinkhalm abschneiden und durchziehen. Sie können zusammen mit Ohrringen in einer Clutch transportiert werden.

Bei Kosmetik sparen

In ihrem Ratgeber "Koffer zu und los!" empfiehlt Autorin Hitha Palepu beim Kofferpacken auf HUIs zu (High Usage Items) setzen. "Gemeint sind damit Kleidungsstücke, die sich vielseitig einsetzen lassen", sagt Palepu. Zuhause sollte man sich folgende Fragen stellen: Was ziehe ich am häufigsten an? Was ist für mich unverzichtbar? Das erleichtert die Auswahl - und verhindert, dass Dinge im Koffer landen, die dann erst recht nicht angezogen werden.

Ist die Frage nach der richtigen Urlaubsgarderobe geklärt, fehlen noch die Kosmetikprodukte. Beim Handgepäck gilt: Tuben und Flaschen dürfen maximal 100 Milliliter fassen. Sämtliche Flüssigkeiten, darunter auch Pasten und Gele, müssen in einer Plastiktüte mit einem Fassungsvermögen von maximal einem Liter transportiert werden. Einwegrasierer sind erlaubt, jedoch keine Rasierklingen.

Um Gewicht und Platz zu sparen, bieten Drogeriemärkte Reisesets mit kleinen Behältern an, in die die Lieblingsprodukte umgefüllt werden können. Damit nichts ausläuft, einfach jeweils ein Stück Klebeband um den Verschluss wickeln.