Style
09.08.2018

Hochzeit: Wieso sich Prinz Harry bei Meghans Visagist bedankte

Daniel Martin schminkte die ehemalige Schauspielerin am Hochzeitstag. Über das Ergebnis freute sich Prinz Harry offenbar besonders.

Fast drei Monate ist es nun her, dass Meghan Markle mit der Hochzeit an Prinz Harry zum offiziellen Mitglied des britischen Königshauses wurde. Millionen Menschen warteten am 19. Mai nicht nur gespannt, welches Kleid die 37-Jährige tragen, sondern auch mit welchem Make-up sie sich ihrem Bräutigam zeigen würde. Viele Fans freuten sich, dass Meghan ihrem Stil treu blieb: Wenig Flüssig-Make-up, damit die Sommersprossen weiterhin zu sehen waren, ein wenig dunkler Kajal und ein Lippenstift im Nude-Ton.

"Weiß genau, was ihr nicht gefällt"

Im Interview mit InStyle verriet Meghans Visagist Daniel Martin nun: "Ich weiß genau, was ihr gefällt und was ihr nicht gefällt."

Das Letzte, was du möchtest, ist, dir deine Hochzeitsfotos anzusehen und zu sagen 'Erinnert ihr euch, als Highlighting das große Ding war?'".

Nach der Zeremonie habe sich Prinz Harry die ganze Zeit bei ihm bedankt, so Martin. "Er dankte mir dafür, dass ich Meghan wie sie selbst aussehen ließ." Scheinbar hatte der Enkel von Queen Elizabeth II. die Befürchtung, dass sich seine Braut für einen komplett anderen Beauty-Look für den großen Tag entscheiden würde. Daniel Martin, der auch mit Stars wie Jessica Alba und Jessica Biel zusammenarbeitet, weiß jedoch, was Bräute wollen: "Am Ende des Tages willst du wie die beste Version deiner selbst aussehen."