Style
09.08.2018

Keine Hosen: Warum Prinzessin Charlotte nur Kleider trägt

Die Dreijährige sieht man bei öffentlichen Auftritten nie in Röcken oder Hosen.

Für die Mitglieder des britischen Könighauses gilt es zahlreiche Mode-Vorschriften zu beachten. Jedoch tun dies nicht nur die Erwachsenen wie Herzogin Kate und Herzogin Meghan, auch bei den Kindern wird penibel auf das äußere Erscheinungsbild geachtet. So würde man beispielsweise Prinz George niemals in langen Hosen sehen.

Kleider statt Hosen

Selbst während der kalten Jahreszeit trägt der Fünfjährige stets Shorts und dazu passende Kniestrümpfe. Ingrid Seward, Chefredakteurin beim Magazin Majesti, verriet, dass Buben aus gut betuchten Familien bis zu ihrem achten Lebensjahr nur kurze Hosen tragen, da dies eine lange Tradition hat. Georges Schwester Charlotte trägt bei der Terminen mit Mama und Papa hingegen ausschließlich Kleider. In Hosen hat man die Dreijährige noch nie gesehen.

In einem Telegraph-Interview verriet Kinderdesignerin Rachel Riley, die bereits Prinz George einkleidete, dass mit den klassischen Outfits das traditionelle Image des Königshauses bewahrt werden soll. Auch für die kleinsten Royals sei es nicht angebracht, dass sie Trends verfolgen. Für Prinzessin Charlotte bedeutet das: Kleid statt Rock oder Hose.