Style
12.06.2018

Heimlicher Stylist: Prinz Harry gibt Meghan gerne Mode-Tipps

Der 33-Jährige dürfte sich laut Insidern gerne an der Auswahl der Outfits seiner Ehefrau beteiligen.

Perfekt geschnittene Cocktailkleider, dezentes Make-up und sanfte Farbtöne - seit Meghan Markle mit Prinz Harry zusammen ist, hat sich ihr Modestil deutlich geändert. Während ihrer Zeit als Darstellerin bei der TV-Serie "Suits" waren die Outfits, die die heute 36-Jährige trug, kürzer und figurbetonter.

Seit der Hochzeit fallen die Outfits der jetzigen Herzogin von Sussex noch edler aus. Aktuellstes Beispiel: Ihr Auftritt bei der Militärparade zu Ehren von Queen Elizabeth II, bei dem sie ein Carolina-Herrera-Kleid in Blassrosa und einen farblich passenden Hut von Philip Treacy ausführte.

Wie die Daily Mail nun berichtet, scheint Prinz Harry bei dieser modischen Verwandlung keine unwichtige Rolle zu spielen. Mit ihr auf Einkaufsstraßen bummeln muss er freilich nicht, jedoch wolle Meghan laut Insidern immer seine Meinung hören, wenn sie im Kensington Palast neue Outfits von Luxusdesignern anprobiert. "Sie möchte wirklich seine Sicht auf die Dinge wissen", so die Quelle gegenüber dem britischen Blatt. "Er sagt, was er am besten findet, anstatt ihr beim Befolgen des royalen Protokolls bezüglich Saumlängen und ähnlichem zu helfen." Er sei ihr geheimer Stylist. Zum schulterfreien Carolina-Herrera-Kleid dürfte also er ihr geraten haben, zumal es mit dem schulterfreien Schnitt offiziell nicht dem royalen Dresscode entsprach.