Style
11.04.2017

Erstmals ein Mann an der Spitze der UK-Vogue

Edward Enninful wird ab August der neue Chefredakteur des berühmten Modemagazins sein.

25 Jahre lang war Alexandra Shulman Chefredakteurin der britischen Vogue, als Anfang des Jahres bekannt wurde, dass sie auf eigenen Wunsch von ihrem Posten zurücktritt. Der Verlag Condé Nast bestätigte nun, dass Edward Enninful ihr ab August 2017 nachfolgen wird. Dieser wird somit der erste Mann an der Spitze des Modemagazins sein.

Steile Karriere

Branchenintern ist der 45-Jährige kein Unbekannter. Seine Karriere begann er mit 16 Jahren als Model, mit 18 wurde er bereits zum Style Director des Magazins i-D ernannt. Zuletzt war er beim Magazin W als Kreativdirektor und Modeleitung tätig. Bei der amerikanischen und italienischen Ausgabe der Vogue sammelte er ebenfalls Erfahrungen. Jonathan Newhouse, Chairman und Chief Executive von Condé Nast International, erklärte in einer offiziellen Mitteilung, dass Enninful eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der Modeszene sei.

Seine Vorgängerin Alexandra Shulman wird das Unternehmen im Juni 2017 verlassen. Die Britin, die 1992 ihre Stelle antrat, war die dienstälteste Chefredakteurin in der 100-jährigen Geschichte der Vogue.