Style
29.05.2017

Mehr als Jahreseinkommen: Melania mag's dekadent

Beim Sizilien-Besuch fiel der luxuriöse Mantel der First Lady ins Auge.

Was zieht man als First Lady an, wenn man auf Besuch in Sizilien ist? Natürlich einen italienischen Designer. So geschehen am vergangenen Freitag, als Melania Trump beim Rathaus in Catania ankam. Für das Treffen mit den anderen G7-Staatschefs und deren Ehepartnern schlüpfte die 47-Jährige in ein schlichtes Cocktailkleid. Darüber stylte die Frau von US-Präsident Donald Trump einen spektakulären Mantel von Dolce & Gabbana. Kostenpunkt: satte 37.500 Euro. Damit kostet das Outfit mehr als der Durchschnittsösterreicher pro Jahr verdient.

3D-Blumen aus Seide

Der Entwurf wurde vom italienischen Designer-Duo mit aufwendigen 3D-Blumen versehen und aus edler Seide angefertigt.

Dass Melania den Mantel aus eigener Tasche bezahlt hat, ist jedoch unwahrscheinlich. Stefano Gabbana hat sich bereits mehrmals als großer Fan der First Lady geoutet - und musste dafür viel negative Kritik einstecken (

mehr dazu hier
). Es liegt also nahe, dass der Modemacher vorab ein Päckchen ins Weiße Haus schickte.

Abends ging es für das Präsidenten-Paar zu einem Konzert im griechischen Theater in Taormina. Für diesen Anlass zog Melania Trump ein hochgeschlossenes Glitzer-Kleid an und kombinierte dazu Pumps mit Strasssteinen.