Style
29.04.2018

Diese Sonnenbrillen liegen 2018 im Trend

Perlenverzierte Gestelle, Kreationen in zarten Farbtönen und Modelle im Matrix-Look schützen die Augen modisch vor UV-Strahlung.

"Das Leben ist bezaubernd, man muss es nur durch die richtige Brille sehen", schrieb einst Dichter Alexandre Dumas der Jüngere. Angesichts der neuen Modelle, die die Designer dieses Jahr auf unsere Nasen setzen, wäre der Franzose noch mehr ins Schwärmen geraten.

Statt ausschließlich auf klassisches Schwarz oder Braun zu setzen, können sich Sonnenanbeter heuer aus einem bunten Farben-Potpourri bedienen. "Pastelltöne sind unkompliziert", sagt Fabrice Aeberhard, Kreativdirektor der Brillenmarke Viu. Im Gegensatz zu kräftigen Farben würden zarte Lila- oder Pfirsichtöne nicht blass machen.

Jenen mit einem kantigen Gesicht empfiehlt der Experte eines der vielen runden Gestelle, die es in verschiedenen Größen und mit farbverlaufenden Gläsern gibt.

Bei runden Gesichtsformen gilt die goldene Regel: Rund nicht mit rund kombinieren. "Hier empfehle ich kantige Modelle", so Aeberhard. Wer auf der Suche nach etwas Besonderem ist, kann sich durch die neuen Modelle mit ausgefallenen Fassungen probieren. Das Modehaus Chanel verziert seine Brillen mit Perlen, Bulgari setzt auf geometrische Ränder.

Comeback der Neunziger Jahre

Der ausgefallenste Trend der Saison wird Schauspieler Keanu Reeves wohl ein Schmunzeln entlocken, Supermodels wie Kendall Jenner und Bella Hadid sind jedoch bereits Fans der von der Science-Fiction-Trilogie "Matrix" inspirierten Brillen. Die mit kleinen Gläsern und mit kantigen oder nach außen hin spitz zulaufenden Modelle sind Teil des aktuellen Neunziger-Jahre-Revivals in der Modewelt, wie Katharina Schlager, Head of Design beim Label Andy Wolf Eyewear, weiß. "Mit kleinen Sonnenbrillen zeigt man mehr von sich und seinem Gesicht", sagt die Wienerin. Heißt: Dieser Trend ist etwas für Mutige – denn mit so einem Modell ist die Aufmerksamkeit der Mitmenschen garantiert.