Style
07.07.2018

Die wichtigsten Handtaschen-Trends dieses Sommers

Von durchsichtigen Modellen bis zu Perlen-Bags: Diese Accessoires passen perfekt zu luftigen Kleidern und Röcken.

Transparenz

Für Taschen-Messies, die in ihren Accessoires ihr halbes Leben mitschleppen, sind die neuen durchsichtigen Modelle nichts. Eine hübsche Geldbörse, Handy und Lippenstift - mehr sollte nicht hinein. Die populärste (und teuerste) Version hat das Modehaus Chanel auf den Markt gebracht. Ebenso luxuriös - und ebenfalls ausverkauft - ist die Plastik-Einkaufstasche von Céline, die zumindest mit einer Pochette verkauft wird, in der Schlüssel und andere Kleinigkeiten versteckt werden können. Wer den Trend kostengünstiger nachmachen möchte, sollte sich bei Modeketten umschauen.

Perlentaschen

Beaded Bags, also Perlentaschen, sind mit ihrem Nostalgie-Look der perfekte Trend für Fans des Vintage-Stils. Sie passen besonders gut zu romantischen Kleidern und Jeans-Looks, können jedoch auch als Stilbruch zu minimalistischen Outfits gestylt werden.

Canvas-Totes mit Logo

Im Winter aufgrund des empfindlichen Materials und des nicht vorhandenen Reißverschlusses so gut wie unbrauchbar, sind große Handtaschen aus Canvas im heurigen Sommer besonders gefragt. Bei Dior gibt es sie mit bunten Mustern und plakativem Logo verziert. Auch bei Saint Laurent hat man auf den beigen Canvas-Klassiker das Logo prominent platziert.