Style
30.08.2018

Die drei wichtigsten Hosentrends für den Herbst

Die Hitzewelle ist vorbei, die langen Hosen können wieder ausgeführt werden. Die wichtigsten Looks für die neue Saison.

Die ersten Vorboten der Herbst/Winter-Kollektionen hängen bereits in den Stores und mit dem Ende der diesjährigen Saharahitze freut man sich sogar über die Möglichkeit, mal wieder eine lange Hose anzuziehen. Diese Modelle machen der Jeans heuer Konkurrenz:

Animalprints

Der Leo-Look ist an sich ein modischer Dauerbrenner, jedoch war er bislang fast ausschließlich an Oberteilen und Pullover zu sehen. Für die kommende Herbst/Winter-Saison sind nun auch Hosen mit Animalprints versehen worden. Zum Leoparden-Muster haben sich die Schlange, das Zebra und der Tiger hinzugesellt. Unbedingt bei großen Modeketten wie Zara und Mango vorbeischauen, um den Trend kostengünstig mitmachen zu können. Wichtig: Nicht verschiedene Muster miteinander mischen.

Cord

Das modische Revival der Siebziger Jahre geht vom Sommer fließend in den Herbst über - und beschert Modefans die gute alte Cordhose in neuen Farbtönen. Bereits vergangenen Winter haben viele Designer das einst als eingestaubt geltende Muster zurück auf den Laufsteg geholt, heuer kommt die Cordhose in neuen Farbtönen in die Läden. Neben Dunkelblau sind auch verschiedene Beerentöne vertreten.

XXL-Modelle

Übergroße Hosen sind ideal für den Herbst, solange es noch nicht zu kalt für Sneakers bzw. High Heels und zu matschig für breite Hosenbeine ist. Großen Frauen steht dieser Trend besonders gut, der entweder mit einem engen Oberteil getragen wird oder für die Extraportion Lässigkeit mit ebenso übergroßen Pullovern gestylt wird.