Style
09.05.2017

Brigitte Trogneux: Das Geheimnis ihres jugendlichen Looks

Die Ehefrau von Emmanuel Macron sieht weitaus jünger als 64 aus. Dahinter steckt ein guter Modegeschmack – und vielleicht ein wenig Beauty-Nachhilfe.

"Stellen Sie sich vor, wie ich in fünf Jahren aussehe. Emmanuel muss es heuer schaffen", soll Brigitte Trogneux vor der Präsidentschaftswahl zu ihren Bekannten gesagt haben. Dabei hat die 64-Jährige allen Grund, stolz auf ihr Äußeres zu sein. Dass sie viel jünger wirkt, als sie ist, hat die Frau an Emmanuel Macrons Seite vor allem ihrer positiven Ausstrahlung zu verdanken.

Keine Moderegeln befolgen

Doch auch ihr Modestil trägt viel dazu bei, dass die baldige First Lady Frankreichs locker um zehn Jahre jünger geschätzt wird. Sie hat ein Faible für schöne Kleidungsstücke – und kümmert sich wenig um Moderegeln, die vorgeben, ab welchem Alter man was nicht mehr tragen sollte. Warum die Knie bedecken, wenn man Beine hat, für die man von manch 18-Jähriger beneidet wird?

Deshalb sieht man BiBi, wie sie bereits liebevoll vom Volk genannt wird, eher selten in Hosen. Die ehemalige Lehrerin greift am liebsten zu figurbetonten, kurz geschnittenen Kleidern. Zu diesen werden schicke High Heels und edle Taschen kombiniert.

Nach dem Wahlsieg trat Macrons Ehefrau in einem dunkelblauen Outfit auf und setzte mit dem

Louis Vuitton-Mantel
mit silbernem Kragen ein modisches Statement.

Auch in Sachen Beauty hat Brigitte Trogneux den Dreh raus. Ihr Teint ist fast das ganze Jahr über gebräunt – wohl dank einer regelmäßigen Selbstbräuner-Behandlung. Die Zähne sind mit hoher Wahrscheinlichkeit

mit Veneers verschönert worden
.

Im Gegensatz zu mancher Vorgängerin hat sich die künftige Première Dame das Gesicht nicht mit Botox vollspritzen lassen. Viel eher dürfte man die 64-Jährige regelmäßig bei der Kosmetikerin antreffen. Die Falten dürfen bleiben. Vielleicht sind gerade diese das Geheimnis ihres jugendlichen Looks.