Style
23.05.2017

Brad Pitt, wo ist dein guter Stil hin?

Früher zeigte sich der Schauspieler gerne in schicken Anzügen. Aktuell scheint ihm sein Äußeres nicht mehr allzu wichtig zu sein.

Dass Brad Pitt die Trennung von Angelina Jolie noch lange nicht verdaut hat, ist unübersehbar. In den vergangenen Monaten hat sich der Schauspieler kaum in der Öffentlichkeit blicken lassen und wenn, dann fiel vor allem die deutliche Gewichtsabnahme auf. In New York war der 53-Jährige nun zu Gast bei der Late Show mit Stephen Colbert. Bei der Ankunft im Studio sah er müde und abgekämpft aus. Auf sein Äußeres scheint er seinem Outfit nach zu urteilen nicht mehr allzu viel Wert zu legen.

Schlabber-Look statt schicker Anzug

Statt sich für die Talk Show herauszuputzen, schlüpfte Brad Pitt in eine für ihn eher untypische Kombination. Zu einer braunen Hose, die ihm mit den verlorenen Kilos zu groß geworden ist, kombinierte der Ex von Angelina Jolie altmodische Schuhe in einem dunkleren Braun-Ton.

Zu allem Übel schlüpfte Pitt dann in ein schlecht sitzendes Sakko in einer dritten Braun-Abstufung. Darunter war ein offenes Karo-Hemd mit einem weißen T-Shirt zu sehen.

Von seinen geschmackvollen Looks, in denen sich Brad Pitt während seiner Ehen mit Jennifer Aniston und Angelina Jolie präsentiert hat, ist nicht mehr viel übrig. Zum Vergleich: So schick sah der 53-Jährige bei der Oscar-Verleihung im Jahr 2014 aus: