© Kurier/Franz Gruber

Style
11/04/2019

Barbara Schöneberger gibt Beauty-Tipps für Männer - und erntet Shitstorm

Die Moderatorin hat eindeutige Vorstellungen dazu, wie das andere Geschlecht (nicht) auszusehen hat.

"Also jetzt mal ehrlich Freunde. Irgendwann ist auch einmal Schluss", beginnt Barbara Schöneberger eines ihrer aktuellsten Videos auf dem Instagram-Account ihres Magazins Barbara. "Männer dürfen von mir aus lustige hochgekrempelte Hosen tragen und kurze Jacketts, die über dem Arsch enden - dann macht das, wenn ihr wollt. Aber wenn ihr euch jetzt auch noch schminkt, ich finde irgendwo ist auch mal ein Punkt."

"Calm down grandma"

Ihre Message ist unmissverständlich: "Männer, bitte nicht schminken! Auch nicht die Augenschatten abdecken. Das ist auch schon schminken. Und auch nicht die Wangen irgendwie betonen oder so." Was Frau Schöneberger dem anderen Geschlecht am liebsten auch verbieten möchte: Zu viel Parfum benutzen. Erlaubt sei, sich "irgendwas ins Gesicht zu schmieren".

Womit die Deutsche vielleicht nicht gerechnet hat: Mit ihrer Meinung löste sie innerhalb kürzester Zeit einen Shitstorm aus. "Schon mal was vom Wort „T-O-L-E-R-A-N-Z“ gehört? Nein? Hab ich mir gedacht", schrieb ein Instagram-User unter das Posting. " Ein anderer kommentierte: "Calm down grandma'. Wir leben im 21. Jahrhundert. Einfach nur traurig und beschämend." 

Auch Influencer Ricardo Simonetti zeigte sich unter dem Beitrag enttäuscht über Schönebergers engstirnige Sichtweise: "Immer wenn wir uns begegnet sind, schien es dir zu gefallen, wie ich aussah. Und ich war jedes Mal geschminkt und frisiert", schrieb der Deutsche dort.

Einige Kommentare aufgebrachter Instagram-User wurden sogar gelöscht. Eine persönliche Stellungnahme gab es von der Moderatorin bis jetzt nicht.