Krawatten bleiben Must-haves

© Matteo Prandoni/BFA.com

Style
06/18/2019

Modewoche in Mailand: Was Mann 2020 tragen wird

Wieder mehr Eleganz, aber auch mehr Buntheit, dazu Geschlechter-Egalität und Tierschutz als Hauptthemen in Mailand.

Die Botschaft ist nicht mehr ganz neu, aber sie wird immer unübersehbarer auf allen Laufstegen. Auch bei den Männermodeschauen für das Frühjahr 2020 war es der wichtigste Trend: Bald gibt es keine Trennlinie mehr zwischen Herren- und Damenmode.

Waren es zunächst die bildschönen männlichen Models, die zur "Verwirrung" beigetragen haben, so zeigen immer mehr Modehäuser jetzt ihre Damen- und Herrenmode gleichzeitig. Immer öfter an Models, deren Geschlecht nicht zu identifizieren ist. Es sollte ja auch egal sein, ob da nun ein Mann oder eine Frau über den Laufsteg geht. Oder ist unsere Gesellschaft immer noch nicht so weit, dass jeder das anziehen kann, was ihm/ihr gefällt?

Bei Frauen in Hosen ist das kein Problem. Danke Coco Chanel und Marlene Dietrich! Männer in Röcken? Noch immer nicht selbstverständlich ...

Der Mann als Frau

Wunderbar, wie Donatella Versace mit dem Thema in Mailand spielte. Sie schickte zwei der derzeit populärsten weiblichen Models, Gigi und Bella Hadid, in männlich inspirierter Mode über den herrlich von wild blühenden Büschen umgebenen Catwalk. Mittendrin ein übermalter Ferrari, aus dem Blumen quollen, um den sich alles drehte.

Dolce & Gabbana zeigten "nur" Männermode. Diese aber in den tollsten Varianten. Dass der Raubtierlook so was von in ist, zeigte schon die Einladung, deren Kuvert durch Leopardenmuster ins Auge fiel. Wie dann später bei der Show der Belag des Laufstegs und viele Teile der Kollektion.

Francesco Ragazzi, dem Designer von Palm Angels hat es eine andere gefährdete Tierart angetan: Schmetterlinge. Sie zieren Hemden und Mäntel.

Die wildeste Inszenierung hatte wieder einmal Philipp Plein auf Lager. Er ließ vor der Damen- und Herrenmode-Show Lastwagen, Motorräder und Fantasiefiguren als Feuer-Speier auffahren. Die Livemusik ließen Kiss dazu dröhnen und die Models tanzten schließlich samt Plein dazu.

Da Miucca Prada ihre ebenfalls gemischte Show bereits am 6. Juni in Shanghai gezeigt hatte, gab es in Mailand nur eine Präsentation in der Boutique auf der Via Montenapoleone. Nein, keine Röcke, aber kurze Männerhosen in Massen und noch mehr neue Logos. Unübersehbar: Ohne auffallende Socken gehen Männer auch im Frühjahr 2020 nicht aus dem Haus. Egal welches Schuhwerk sie anhaben.

Missoni verzichtete ganz auf eine Show. Kiton lud in den Showroom, um seine abwechslungsreiche Kollektion samt Schuhwerk, Taschen und Krawatten kunstvoll zu präsentieren. Und oh Wunder: Krawatten gibt es noch. Nicht nur Giorgio Armani umgab sie mit interessanten Anzug-Varianten auch für seine Emporio-Linie. Klar, dass Krawatten bei Pleins Billionaire-Linie auch eine wichtige Funktion haben.

Sunnei und Fendi zeigten ihre Shows im Freien. Auch hier war nicht zu übersehen, dass neben Buntheit auch Schwarz, Weiß und mehr Eleganz zu den Frühjahrstrends gehören.