Ein Blick auf den Dresscode ist Pflicht

© Getty Images/iStockphoto/feedough/iStockphoto

Alles Walzer
01/03/2017

Ball-Dresscode: Wann Smoking, wann Frack?

Nicht nur Frauen sind auf Bällen einem strengen Dresscode unterworfen.

Während sich Frauen für den Besuch eines Balls für das passende Kleid, den richtigen Schmuck und eine elegante Frisur entscheiden müssen, stellt sich bei Männern die Frage: Smoking oder Frack?

Der Klassiker: Smoking

Steht auf der Einladung oder Eintrittskarte "black tie" oder "kleiner Gesellschaftsanzug" ist ein Smoking gefragt. Von einem normalen Anzug unterscheidet sich dieser durch sein glänzendes Revers aus Seide. Wer noch keinen besitzt und in einen Smoking investieren möchte, sollte ein einreihiges Modell wählen.

Zum schwarzen Smoking werden traditionellerweise ein schwarzes Mascherl und schwarze Lederschuhe kombiniert. Dazu werden ein weißes Hemd und ein weißes Stecktuch gewählt. Gürtel haben bei so einem formellen Outfit nichts verloren.

Traditionell: Frack

Gäste des Opernballs wissen: Ohne Frack gibt es hier keinen Zutritt. Wird bei anderen Bällen der "große Gesellschaftsanzug" oder "white tie" vermerkt, ist ebenfalls ein Frack zu wählen. Zum taillierten Jackett wird eine Frackhose mit doppelten Seidenstreifen getragen und mit einem weißen Frackhemd sowie einer Weste kombiniert. Statt dem schwarzen Mascherl wird ein weißes genommen. Die Schuhe sollten aus schwarzem Lack sein.