Style
12.09.2018

42.000 Euro: So sieht das teuerste Dirndl der Welt aus

Designerin Kinga Mathe hat zum zweiten Mal in Folge ein höchst exklusives Trachtenmodell entworfen.

27.500 Euro kostete das Luxus-Dirndl, das Kinga Mathe vergangenes Jahr entwarf (mehr dazu hier). Heuer legte die Stuttgarter Designerin noch eins drauf. Das Modell namens Victoria ist mit einem Kostenpunkt von 42.600 Euro das derzeit teuerste Dirndl der Welt. Der KURIER sprach mit der Modemacherin über ihre außergewöhnliche Kreation. 

KURIER: Wie und wann kamen Sie erstmals auf die Idee, so ein Luxus-Dirndl zu kreieren?

Kinga Mathe: Zur Wiesn Saison 2017 haben wir unser erstes Luxus-Dirndl Grace vorgestellt. Die Idee dazu ist Anfang letzten Jahres entstanden. Ich wollte etwas ganz Besonderes schaffen - ein Dirndl, das in Zeiten von Massenkonsum und Stangenware ein Gegenkonzept darstellt und edles, luxuriöses Design mit bester Qualität und Handarbeit vereint. So entstand das Dirndl Grace, eine Hommage an Tradition, Individualität und Handwerkskunst - umgesetzt aus feinsten Materialien in vielen Stunden Handarbeit. Dieses Jahr wollten wir uns anlässlich unseres zehnjährigen Jubiläums mit unserem neuen Luxus-Dirndl Victoria nochmals selbst übertreffen.

Was macht dieses Dirndl so teuer?

Ich würde nicht unbedingt sagen, was macht es "so teuer", sondern eher, was macht es "so außergewöhnlich". Zu etwas ganz Besonderem wird das Dirndl einerseits durch die exklusive Materialwahl sowie durch die zeitaufwändige Herstellung in Handarbeit. Das Mieder aus Seide ist eine Rarität, denn es wird in vier Wochen Arbeitszeit von Hand mit einem filigranen Rankenmuster bestickt. Der Rockteil, ebenfalls aus Seide, und die Schürze aus feiner Wildseide vervollständigen den edlen Look. Das Highlight des Dirndl ist die Taillenkette als moderne Neuinterpretation des klassischen Charivaris. Die mehrreihige Kette ist aus 18-karätigem Roségold gefertigt und mit echten weißen Perlen versehen. Die kreisförmigen Zierelemente sind vollständig mit weißen Diamanten besetzt. Ich habe die Kette selbst entworfen und sie von einer Goldschmiedemeisterin in Pforzheim in etwa 100 Arbeitsstunden anfertigen lassen. Mir war es besonders wichtig, dass das Design modern und zeitlos ist, so dass die Kette auch zu anderen Anlässen und Kleidern um die Taille oder um den Hals getragen werden kann.

Kann es jeder kaufen oder wird es als Einzelstück in Ihrem Archiv bleiben?

Aktuell haben wir nur dieses eine Einzelstück. Allerdings kann es ganz normal bestellt werden und wird dann auf Anfrage extra angefertigt.

Wird es auf der diesjährigen Wiesn von jemandem ausgeführt?

Das bleibt vorerst noch ein Geheimnis. Im Schrank hängen bleiben wird es jedoch definitiv nicht.