Style
05.09.2017

Das spektakulärste Dirndl der Wiesn-Saison

Für die Luxusversion namens "Grace" hat sich Dirndl-Designerin Kinga Mathe einiges einfallen lassen.

Ob es bereits Anfragen für ihr luxuriöses Dirndl gibt, wollte Kinga Mathe auf Anfrage vom KURIER noch nicht verraten. Eines steht jedoch bereits jetzt fest: Mit einem Kostenpunkt von 27.500 Euro ist das Modell "Grace" der Münchner Designerin wohl eines der teuersten, die derzeit auf dem Markt sind. Doch wie kommt bei einer Tracht solch ein Preis zustande?

Seide und Diamanten

Sowohl das Mieder als auch der Rockteil wurden aus Seide gefertigt, die der Tracht eine edle Optik verleihen sollte. Die Zierknöpfe am Mieder wurden von einer kleinen Goldschmiede gemacht. Pro Knopf wurden eineinhalb Tage für die Herstellung benötigt. Dafür wurden graue Mondsteine aus Indien importiert und in Echtgold gefasst. Als besonderen Eyecatcher hat sich die Modemacherin für einen der Knöpfe für eine Diamant-Umrandung in Höhe von einem Karat entschieden.

Bei der diesjährigen Eröffnung des Münchner Oktoberfests wird das Luxus-Dirndl erstmals offiziell von einem Promi präsentiert. Dieser wird bis zum Anstich geheim gehalten. Jene, die das Modell "Grace" künftig ihr Eigen nennen wollen, müssen jedoch nicht nur das nötige Budget aufbringen. Über ein halbes Jahr nimmt die Produktion in Anspruch.