Style
25.06.2017

3 Outfit-Ideen für die Hitzewelle

30 Grad und mehr - wenn der Sommer auf Hochtouren fährt, sollte man auf clevere Schnitte und die richtigen Stoffe setzen.

In Österreich ist es dieser Tage heißer als auf Mallorca. Für die Outfit-Wahl bedeutet das: Kleider und Co. sollten möglichst locker sitzen, damit Luft zirkulieren kann. Für das Büro sollte es dennoch nicht zu freizügig sein. Diese Bloggerinnen zeigen, wie man sich bei über 30 Grad modisch stylt, ohne einen Hitzekollaps zu riskieren.

Outfit-Idee 1: Culottes

Das vielleicht praktischste Kleidungsstück für die Arbeit sind Culottes. Sie haben eine angemessene Länge, sitzen an den Beinen locker und wirken dennoch nicht zu leger. Wichtig: Werfen Sie vor dem Kauf einen Blick auf die Materialzusammensetzung. Leinen, Baumwolle oder Cupro regulieren die Körperwärme, in Polyamid fängt man hingegen innerhalb kürzester Zeit zu schwitzen an.

Outfit-Idee 2: Bodenlange Rüschenkleider

Wer Shorts im Sommer trägt, kennt die Probleme mit schwitzenden Oberschenkeln und dem unangenehmen Gefühl, auf jedem Stuhl förmlich kleben zu bleiben. Bodenlange Kleider sind die angenehmere Alternative. Bloggerin Marianna Hewitt zeigt vor, wie man den Rüschen-Trend mit einem braunen Taillengürtel stylt. Tipp: Bei Tageslicht entpuppen sich solche Kleider oft als leicht transparent. Hautfarbene Slips sind die sicherste Unterwäsche-Wahl.

Outfit-Idee 3: Jeans-Overall

Wer trotz Hitze nicht auf Jeans verzichten möchte, kann statt zu engen Röhrenjeans zu einem locker sitzenden Jeans-Overall greifen. Wem dieser obenrum zu freizügig ist, kann wie Bloggerin Sivan Ayla ein weißes schulterfreies Top dazu kombinieren.