© REUTERS/POOL

Stars
05/08/2021

Cambridge-Kinder bevorzugt? Wie Charles Bindung zu Archie vernachlässigte

Weder Charles noch Prinz William sollen sich die Mühe gemacht haben, eine Beziehung zu Meghans und Harrys Sohn Archie aufzubauen.

Herzogin Meghans und Prinz Harrys Sohn Archie Mountbatten-Windsor hat am 6. Mai seinen zweiten Geburtststag gefeiert. Die Queen, die Cambridges als auch Prinz Charles und seine Frau Camilla haben dem Sussex-Spross offiziell auf Instagram gratuliert. Opa Charles veröffentlichte anlässlich von Archies Geburtstag ein Schwarz-Weiß-Foto, auf dem er zusammen mit Harry und seinem Enkerl kurz nach dessen Geburt zu sehen ist.

Archie-Geburtstag: Kritik an alten Pressefotos

Es handelt sich dabei um eines der Pressefotos, die nach Archies Taufe aufgenommen wurden. Auch William und Harry gratulierten mit einem alten Familienportrait, welches im Rahmen der Taufe aufgenommen wurde. Bereits im vergangenen Jahr hatten die Cambridges besagtes Bild verwendet, als sie Archie alles Gute zum Geburtstag wünschten - ein Umstand, der von Royal-Fans kritisch beäugt wurde. Viele hätten persönlichere Postings für angebracht gehalten und sich aktuellere Fotos von Harrys Sohn gewünscht.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Wie die Daily Mail berichtet, hätten sich Palastbeamte tatsächlich in einer unangenehmen Situation wiedergefunden, als sie festgestellt haben, kein aktuelles Foto von Archie zu haben, um die Geburtstagspostings zu bebildern. Alleine dieser Umstand zeige, wie wenig Kontakt Harrys und Meghans Sohn bisher zur Königsfamilie gehabt habe. Seit dem Umzug der Sussexes in die USA sollen Meghan und Harry mit Archie zwar regelmäßig Video-Telefonate mit der Queen und ihrem inzwischen verstorbenen Ehemann, Prinz Philip, geführt haben.

Prinz Charles hingegen soll sich nicht die Mühe gemacht haben, seinen Enkel näher kennenzulernen.

Cambridges und Charles haben Archie kaum gesehen

Harrys Vater Charles soll Archie seit dessen Geburt nur zwei Mal getroffen haben, behauptet die Daily Mail nun in Berufung auf palastinterne Quellen. "Die Wahrheit ist, dass der Prinz von Wales seinen Enkel seit seiner Geburt kaum zweimal gesehen hat", wird der Insider zitiert.

Auch der Herzog und die Herzogin von Cambridge sollen ihre persönlichen Treffen mit Harrys und Meghans Sohn "leicht auf einer Hand" abzählen können.

Die Kluft zwischen Harry und William sei so groß, dass angenommen wird, dass Archie auch seine Cousins Prinz George und Prinz Louis sowie seine Cousine Prinzessin Charlotte bisher nur einmal getroffen habe.

 

Prinz Charles: Williams Kinder bevorzugt?

Prinz Harry hatte sich gegenüber Oprah darüber beschwert, dass nach seinem und Meghans Umzug in die USA sein Vater Charles ihm den Kontakt verweigert und seine Anrufe nicht entgegengenommen habe. Vermutlich doppelt bitter für den sensiblen Prinzen: Williams und Harrys Kinder sollen eine durchaus innige Beziehung zu ihrem Großvater haben. Vor allem Charlotte soll Charles sehr nahe stehen, weil er sich als Vater zweier Söhne immer eine Enkelin gewünscht habe. 

In einer TV-Dokumentation, die 2018 anlässlich Prinz Charles‘ 70. Geburtstag auf BBC gesendet wurde, hatte aber auch William Kritik an seinem Vater geäußert. Tatsächlich wünschte sich William laut eigenen Angaben mehr "Familienzeit" mit seinem Papa. "Ich wünschte, er würde mehr Zeit mit meinen Kindern verbringen", sagte William über den vielbeschäftigten Thronfolger.

Jetzt, da sein Vater älter werde, würde er sich vermehrt Gedanken über dessen Gesundheit machen. "Mehr Zeit mit ihm zu Hause zu verbringen wäre wunderbar", so William in der Doku. "Weil wenn er da ist, ist er ein hervorragender Opa. Aber wir brauchen so viel Zeit mit ihm wie nur möglich."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.