© APA/AFP/POOL/DOMINIC LIPINSKI

Stars
07/08/2022

William & Harry: Verzicht auf Treffen könnte unangenehme Folgen haben

Harrys Verhältnis zu seiner Familie scheint nach wie vor angespannt zu sein.

Der britische Prinz William und seine Frau Herzogin Kate können Prinz Harry und Herzogin Meghan nicht vertrauen - das behauptet die britische Adelsexpertin und Autorin mehrerer Bücher über die Royals Katie Nicholl. Gegenüber dem Promiportal Entertainment Tonight gab sie an, dass sich die Brüder deshalb auch während der Feierlichkeiten zum 70. Thronjubiläum der Queen Anfang Juni nicht getroffen hätten. "Ich weiß, dass William und Kate besorgt sind, dass alles, was sie sagen oder tun, an die Medien gelangen könnte", wird Nicholl etwa zitiert. Harry und Meghan müssten nun erst wieder beweisen, dass sie vertrauenswürdig sind.

Prinz Harry und Herzogin Meghan, die mit ihren Kindern zum Jubiläum aus den USA nach London gereist waren, hatten etwa einen Dankgottesdienst für die Queen in der Londoner Kathedrale St. Paul's besucht. Bei der Zeremonie seien sich William und Harry aus dem Weg gegangen, berichteten britische Medien.

Kein persönlicher Kontakt zu Nichte Lili?

Ob William und Kate ihre inzwischen einjährige Nichte Lilibet kennenlernen konnten, ist deshalb unklar. Fest steht: Sollten sie sich nicht versöhnt haben, werden sie wohl verpassen, wie die kleine Lili aufwächst.

Harry und seine Frau Herzogin Meghan hatten sich Anfang 2020 aus dem engen Kreis der Königsfamilie losgesagt. Sie leben inzwischen mit ihren Kindern Archie (3) und Lili im US-Bundesstaat Kalifornien. Für Ärger hatte vor allem gesorgt, als Harry und Meghan in einem ausführlichen Interview für die US-Talkshow-Legende Oprah Winfrey mit den Royals abrechneten und schwere Vorwürfe erhoben. Unter anderem behaupteten sie, es habe rassistische Äußerungen innerhalb der Familie gegeben. William reagierte empört. "Wenn wir eines nicht sind, dann eine rassistische Familie", sagte William vor Reportern. Das Verhältnis der beiden Brüder ist seither getrübt. Bei der Beisetzung ihres Großvaters Prinz Philip im vergangenen Jahr hielten sie die meiste Zeit Abstand, nur auf Zutun von Kate wechselten sie im Gehen ein paar Worte miteinander.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare