© APA/AFP/GLYN KIRK

Stars
07/06/2022

Gar nicht königlich: Prinz William verliert in Wimbledon die Nerven

Wenn es um Tennis geht, vergisst selbst der sonst so vorbildliche Prinz auf die royale Etikette.

Queen Elizabeth II. hat sich einen solchen Ausrutscher in ihren 70 Jahren auf dem Thron noch nie geleistet. Ihr Enkel William hingegen fieberte bei einem Tennis-Spiel in Wimbledon derart mit, dass er doch glatt den Umstand zu vergessen schien, unter ständiger Beobachtung zu stehen, als ihm - wie es schien - im Eifer des Gefechts ein Schimpfwort über die Lippen huschte. 

Prinz William im Tennisfieber: Das F-Wort benutzt? 

Zusammen mit Herzogin Kate wohnte Prinz William am Dienstag dem Spiel von Novak Djokovic gegen Jannik Sinner bei. In einem besonders nervenaufreibenden Moment im Zuge des Matches wurde William von Kameras dabei eingefangen, wie er offenbar dabei war, derb zu fluchen. 

Zu sehen war, wie der Thronfolger die Worte "Oh nein, nein, nicht…F…" mit seinen Lippen formte, bevor die Kameras wegschwenkten und ihn seinen Satz nicht beenden ließen. Hat der sonst so vorbildliche Royal etwa das böse Wort "Fuck" in den Mund genommen?, fragt man sich nun auf Twitter.

Viele Twitter-Nutzer sind davon überzeugt, dass William für einen Augenblick auf die royale Etikette vergessen hat - was ihn in den Augen von Royal- und Tennis-Fans aber nur noch sympathischer macht.

"Das ist nicht zu übersehen!", meint ein Twitter-User über Williams vermeintliches Fluchen. "So froh, dass er ein Mensch ist."

"Ich liebe Prinz William so sehr. Jeder Tennisfan würde seine Reaktion verstehen", schreibt ein anderer. 

Es gibt aber auch Royal-Fans, die davon überzeugt sind, dass Prinz William als künftiger König niemals in aller Öffentlichkeit ein Schimpfwort in den Mund nehmen würde. "Er würde niemals das F-Wort verwenden", ist sich jemand gewiss. Es wird auch darüber spekuliert, was William stattdessen gesagt haben könnte. So meint ein Twitter-Nutzer im Scherz: "Er sagt 'Kein Fudge ist mein Favorit.'"

Tatsächlich heißt es über Prinz William, dass er hinter den Kulissen äußerst aufbrausend sein kann. Erst kürzlich hatte ein Video des Royals im Internet für Wirbel gesorgt, in dem William einen Reporter mit Kamera anschreit, weil dieser ungebeten seine Kinder gefilmt hat. 

Nicht perfekt: Skandale und Affärengerüchte um Prinz William

 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare