© Andreas Rentz/Getty Images

Stars
11/08/2021

"Wetten, dass...?": Thomas Gottschalk überrumpelt Helene Fischer

Bei seinem "Wetten, dass...?"-Comeback versuchte Moderator Thomas Gottschalk die schwangere Sängerin aus der Reserve zu locken. Mit wenig Erfolg.

Entertainer-Legende Thomas Gottschalk hat nach zehn Jahren erstmals wieder die "Wetten dass..?"-Bühne betreten. Beim Publikum in der Messehalle in Nürnberg gab es am Samstagabend kein Halten. Gottschalk wurde mit riesigem Jubel und Standing Ovations empfangen und zeigte sich danach bestens disponiert. In Österreich und Deutschland wurde das vorerst einmalige Comeback zum Quotenerfolg. Auf ORF 1 waren durchschnittlich 897.000 Seher beim Hauptabend-Marathon dabei. Mit großer Spannung wurde auch der Auftritt von Schlagersängerin Helene Fischer erwartet. Die Musikerin hatte Anfang Oktober verkündet, ihr erstes Kind zu erwarten.

Helene Fischer: Emotionaler Auftritt bei "Wetten, dass...?"

Bereits im Vorfeld der Show fragte man sich, ob man bei Fischers Auftritt bei "Wetten, dass...?" einen Blick auf ihr Babybäuchlein werfen werde können. Diesbezüglich wurden Fans enttäuscht. Die Musikerin, die großen Wert auf ihre Privatsphäre legt, kaschierte ihre wachsende Babykugel gekonnt mit einem schwarzen Rollkragenpulli und einem Blazer.

Helene Fischer gab bei "Wetten, dass...?" ihre neue Single "Null auf 100" zum Besten. "Ich habe das mit dem Hype nicht geglaubt, bis ich es selbst erlebt habe", kündigt Gottschalk die Sängerin nicht gerade charmant an. Später nannte er Fischer aber dann "eine von Europas besten Sängerinnen" - und diese bewies einmal mehr, dass sie nicht umsonst als Publikumsliebling gilt. Als nach ihrer Performance im Studio Applaus ausbrach, kamen Fischer die Tränen der Rührung. Auf Twitter zeigten sich auch Fans gerührt vom emotionalen Auftritt der Musikerin. "Es ist einfach so schön zu sehen wie Helene Fischer Tränen in den Augen hat. Liebe diese Frau einfach", schrieb unter anderem ein Zuschauer.

Gottschalk überrumpelt Fischer mit Frage zu ihrem Gewicht

Weniger angenehm als der Beifall schienen der schwangeren Musikerin einige Fragen zu sein, die ihr Moderator Gottschalk stellte. Der Entertainer versuchte mit allen Mitteln, Fischer in Bezug auf ihre Schwangerschaft aus der Reserve zu locken.

"Ich liebe das Thema nicht", erklärte Fischer diesbezüglich, die auch schon die Babynews unfreiwillig verkündet hat, nachdem jemand aus ihrem näheren Umfeld Informationen zu ihrer Schwangerschaft der Presse zugespielt hatte.

"Wenn ich dich nicht frage, sagen die morgen, der Gottschalk der Trottel wusste nicht, dass sie schwanger ist – ich wusste es", lautete Gottschalks Erklärung für seine Neugierde. Fischer blieb hartnäckig und wich allen Anspielungen gekonnt aus. Sie würde ihm privat alles erzählen, teilte die Musikerin dem "Wetten, dass..?"-Gastgeber mit. Doch dieser ließ nicht locker.

Auch Michelle Hunziker kam auf die Schwangerschaft Fischers zu sprechen. "Du hast so einen schönen Glanz in deinen Augen, das sagt alles – das ist wirklich das Schönste im Leben", schwärmte die gebürtige Schweizerin, die selbst dreifache Mama ist. Gottschalk unterbrach.

"Wenn wir schon beim Müttergespräch sind", sagte er. Von Fischer wollte er dann wissen, wie schnell sie nach der Schwangerschaft wieder abnehmen wolle. Von der unverschämten Frage zeigte sich die Musikerin sichtlich überrumpelt. "Da habe ich mir ehrlich gesagt noch nicht so viele Gedanken gemacht", versuchte sie abzulenken.

Als Gottschalk auf Fischers Freund und den Vater ihres Kindes zu sprechen kam, wirkte Fischer ebenfalls nicht gerade begeistert. "Ich habe deinen Thomas vorher getroffen, wir wollen gar nicht drüber reden, das ist ein cooler Typ. Der ist wirklich, wirklich gut für dich", flötete "Tommy". Auch hier versuchte Helene Fischer von ihrem Privatleben abzulenken und kam lieber darauf zu sprechen, dass sie 2023 wieder auf Tour gehen wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.