© APA/AFP/POOL/OWEN HUMPHREYS

Stars
10/09/2021

Warum Prinzessin Anne Gästen billige Desserts serviert, die sie im Auto essen müssen

Anne, die als die Fleißigste der britischen Royals gilt, hat einen guten Grund für ihre ungewöhnliche Eigenart.

Queen Tochter Anne gilt als fleißigstes Mitglied der Königsfamilie. Als waschechter Royal bewohnt sie edle Gemächer, in die sie auch manchmal Gäste einlädt. Laut Mail Online serviert Anne dann gern eingelegte Schweinepastete und "alles von Fray Bentos" - eine britische Firma, die zahlreiche Varianten von Dosenfleisch herstellt. Außerdem kann der Besuch demnach Gerichte mit gekochten Erdäpfeln, Erbsen oder grünen Bohnen erwarten - eben alles, "was sich schnell auftauen lässt". Zudem habe sie früher gerne Vorspeisen serviert - diese sehe sie mittlerweile aber als Zeitverschwendung an. Besonders außergewöhnlich ist aber, was Anne Freunden und Familie als Nachspeise kredenzen soll. Angeblich drücke Anne ihnen nämlich schlicht Supermarkt-Eis in die Hand - mit dem sie sie damit sogleich aus dem Haus komplimentiere.

Anne möge es nämlich so gar nicht, wenn ihr Besuch zu lange bleibt. Spätestens um 21:45 Uhr sollen die Gäste wieder weg sein. Ihr Eis dürfen sie dann also auf dem Heimweg im Auto genießen.

Zeit ist Geld

Prinzessin Anne hat eben keine Zeit zu verschwenden: Zahlreiche Termine nimmt sie - wie alle hochrangigen Mitglieder der britischen Royals - Jahr für Jahr wahr. Diese Auftritte im Dienste der Krone sind gut auf die Mitglieder der Königsfamilie aufgeteilt. Und doch sticht Anne in Sachen Arbeitsleistung heraus. Die Auftritte der Royals werden nämlich genau im sogenannten "Court Circular" dokumentiert. Der "Court Circular" ist das offizielle Protokoll, in dem sämtliche Verpflichtungen angeführt werden. Die Website SavoyStewart.co.uk analysierte diese Aufzeichnungen - und kam zu dem Ergebnis, dass die 71-jährige Anne an oberster Stelle steht. Bis zum 15. September hatte sie demnach 110 Termine an 106 Tagen wahrgenommen. Dicht hinter ihr befindet sich ihr Bruder Prinz Charles, der heuer an 100 Tagen 101 Termine wahrgenommen hat. An dritter Stelle folgt die Queen - mit ihren 95 Jahren hat sie bis jetzt immerhin 96 Termine an 94 Tagen abgearbeitet.

Laut der britischen Zeitung Daily Express wird diese Zahl im Oktober aber noch signifikant steigen, da die Monarchin zumindest teilweise in den Buckingham Palast zurückkehren und dort wieder vermehrt Empfänge leiten wird. Auf Platz vier, fünf und sechs der Liste der fleißigsten Royals in diesem Jahr Jahr: Prinz Edward (77 Termine), Prinz William (74 Termine) und Sophie von Wessex (53 Termine). Anne gilt sein Jahren hart arbeitendes Mitglied der Familie. Sie ist Schirmherrin oder Präsidentin von rund 340 Organisationen, darunter "Save the Children". 2014 nahm sie insgesamt 528 offizielle Termine in Großbritannien und im Ausland wahr. In Ruhestand gehen Royals - wenn überhaupt - nur sehr spät.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.