© APA/AFP/PETER PARKS

Stars

Warum Herzogin Meghan tatsächlich wieder schwanger sein könnte

Der aufmerksame Royal-Fan bemerkt ein verräterisches Detail.

11/12/2019, 11:48 AM

Als Herzogin Meghan gemeinsam mit Ehemann Prinz Harry am Sonntag zum "Festival of Remembrance" in der Londoner Royal Albert Hall erschien, zog sie wie gewohnt alle Blicke auf sich. Sie trug ein ab der Taille ausgestelltes Fünfzigerjahre-Kleid, das theoretisch einen Babybauch kaschieren würde. Jenes ist jedoch keinesfalls der Grund, warum das Netz gerade wild über "Baby Sussex Nummer Zwei" spekuliert.

Während ihrer ersten Schwangerschaft mit Archie Harrison war die Herzogin "berühmt" für eine bestimmte Geste - immer wieder legte sie sich selig die Hand auf den wachsenden Bauch. Vor und nach der Schwangerschaft war ihre Hand dort jedoch nie zu sehen.

Als sie nun die Konzerthalle betrat, fiel sie allerdings mit genau dieser vertrauten Geste auf. Für Royal-Fans ein klares Zeichen, dass Meghan ein zweites Baby erwarten könnte.

Zudem erkundigte sich Prinz Harry im Smalltalk mit Soldaten-Familien wenige Tage zuvor, wie es denn so sei, "mit einem zweiten Kind".

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Warum Herzogin Meghan tatsächlich wieder schwanger sein könnte | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat