© Gotham / gettyimages

Stars
07/04/2019

Victoria's Secret-Engel Jessica Hart gesteht Alkoholproblem

Hart verriet, dass ihr Trinkverhalten außer Kontrolle geraten war. Ihre Eitelkeit habe sie dazu bewegt, ihr Leben zu ändern.

Seit einem Jahr gönnt sich das Victoria's Secret-Model Jessica Hart (33) keinen Schluck Alkohol mehr. Der Grund dafür: Das Model begann mit 13 Jahren zu trinken - irgendwann gerieten die durchzechten Partynächte dann außer Kontrolle. Hart wusste, sie muss etwas ändern. Wie es dazu kam, verriet sie in ihrem Artikel für die australische Ausgabe von Harper's Bazaar.

Hart: "Wenn ich es tat, konnte ich nicht aufhören"

Mit 14 Jahren fing Jessica Hart mit dem Modeln an. Sie sei in eine "hektische Branche katapultiert" worden - in den ersten Jahren konzentrierte sich Hart völlig auf ihre Arbeit. Als sie schließlich in New York Fuß gefasst hatte, sollte sich das ändern.

"Immer wenn ich ein paar Tage frei hatte, ging ich aus und war stolz, die Leute unter den Tisch zu trinken und erst heimzugehen, als die Sonne aufging. Es war nicht so, dass ich unbedingt jeden Tag trinken musste, aber immer wenn ich es tat, konnte ich nicht aufhören", gestand das Model.

Ihr damaliges Motto lautete: "Ganz oder gar nicht." "Gar nicht" sei nie eine Option gewesen. Den Alkohol vertrug Hart zunächst gut: "Ich bin nie ohnmächtig geworden oder war das Mädchen, das herumgetorkelt ist. Ich hatte Spaß, bin nach Europa gereist, habe auf Ibiza und Mykonos gefeiert." 

"Es war definitiv auch ein Stück Eitelkeit"

Doch es sollte nicht ewig so weitergehen: "In meinen späten Zwanzigern habe ich gespürt, dass das alt wird. Ich wusste immer, dass es mehr für mich gibt. Und für mein Leben."

Das Model sei mit Anfang 30 eines Morgens aufgewacht und habe entschieden: "Das war's". Hart entschloss sich dazu, ihren "Körper in einen Tempel zu verwandeln".

Sie fügte im Artikel hinzu: "Ich werde nicht lügen. Es war definitiv auch ein Stück Eitelkeit. Ich bin jetzt 33. Ich wollte nicht das Mädchen sein, über das die Leute flüstern: 'Sie war einmal schön, aber sie hat zu viel gefeiert!'"

Obwohl es für das Model eine Herausforderung war, den Alkohol aufzugeben, habe sie die Entscheidung keinen Tag bereut. Hart besuchte sogar die Anonymen Alkoholiker. "Es war das Beste, was ich jemals getan habe", sagt sie heute über ihr nüchternes Leben.