Für Angelina Jolie heißt es Abschied nehmen.

© APA/AFP/LUKA GONZALES

Stars
08/22/2019

"Versuche nicht zu weinen": Angelina Jolie brachte Maddox zur Uni

Ihr ältester Sohn geht jetzt aufs College. Aber nicht etwa in der Nähe, sondern in Südkorea.

So stolz sie ist, so weh tut es wohl, ein Kind loslassen zu müssen. Für Angelina Jolie (44) heißt es jetzt Abschied nehmen von Sohn Maddox (18).

Ihr ältester Sohn hat die Highschool hinter sich gelassen und stürzt sich in ein neues Abenteuer: Die Uni. Allerdings hat er sich nicht für eine nah zu seiner Familie gelegene Einrichtung entschieden, oder wenigstens eine in den USA, sondern für Yonsei Universität in Südkorea. Dort wird er ein Studium der Biochemie aufnehmen.

Auf Instagram ist nun ein emotionales Video von Angelina und Maddox aufgetaucht, die sich mit Studenten dort unterhalten als die stolze Mama ihren Sohn dort abliefert. "Ich versuche, nicht zu weinen. Ich fliege heute wieder, heute ist der Tag, an dem ich ihn hier abliefere", sagte Jolie. "Es scheint eine großartige Schule zu sein."

Brad Pitt (55) war allerdings nicht mit von der Partie. Insidern zufolge sollen er und ein Maddox lange nicht so ein enges Verhältnis haben wie der Junge zu seiner Mutter. Und eigentlich überrascht das nicht: Jolie hatte Maddox damals allein adoptiert, lange bevor sie sich in Pitt verliebte. Deswegen "sieht Maddox sich nicht wirklich als Brads Sohn", verriet eine Quelle gegenüber Us Weekly.

Der Trennungsschmerz dürfte also in erster Linie Angelina betreffen, die zu ihrem ersten Adoptivkind immer eine besonders enge Bindung hatte. Zum Glück lenken sie aber die anderen fünf Kinder noch eine Weile lang ab. Für Pax (15), Zahara (14), Shiloh (13), Vivienne (11) und Knox (11) liegt die Uni noch in weiter Ferne.