Stars
22.10.2018

Umzugspläne: Wo Meghan & Harry ihr Kind aufziehen wollen

Noch wohnen Herzogin Meghan und Prinz Harry im Kensington Palast. Doch das könnte sich bald ändern.

Derzeit wohnen Prinz Harry (34) und seine schwangere Ehefrau Herzogin Meghan (37) noch im Kensington Palast in London. Doch wie es aus dem Umfeld des Paares nun heißt, könnte schon bald ein Umzug für das royale Paar anstehen.

Umzug aufs Land?

Wie ein Insider gegenüber US Weekly berichtet, haben Harry und Meghan vor, ihren Lebensmittelpunkt aufs Land, genauer gesagt in die Cotswolds, zu verlagern.

In der pittoresken Region, die als das "Herz Englands" bezeichnet wird und sich etwa zwei Autostunden von London entfernt befindet, verbringt das Paar bereits den Großteil seiner Wochenenden, um dem Medienrummel zu entgehen (dazu mehr).

Berichten zufolge haben Meghan und Harry in den Cotswolds ein Anwesen gemietet, dessen Wert auf umgerechnet rund vier Millionen Euro geschätzt wird und das sie während ihrer Wochenendtrips bewohnen.

Auch ihr Kind, das im Frühling 2019 zur Welt kommen wird, soll laut dem Palastinsider hier aufwachsen. "Niemand stört sie dort", berichtet die Quelle des US-Magazins. "Sie freuen sich, Kinder auf dem Land aufzuziehen."

Auch Meghans Hunde, Guy und Oz, dürften in den Cotswolds wesentlich mehr Auslauf bekommen.

Bestätigt wurden die Pläne des Paares bisher noch nicht. Ganz abwegig wäre ein Umzug in die ländliche Region allerdings nicht. Immerhin zogen auch William und Kate nach der Geburt ihres ersten Kindes aufs Land nach Anmer Hall in der britischen Grafschaft Norfolk. Erst im Herbst 2017 kehrte das Paar in den Kensington Palast zurück, als es hieß, mehr Pflichten der Namen der Queen zu übernehmen.