© pps.at

Stars
06/05/2019

Umfeld in Sorge um Hayden Panettiere

Freunde und Familie befürchten, dass Hayden trotz einstweiliger Verfügung Kontakt zu handgreiflichem Freund hat.

Nach der Trennung von Box-Champion Wladimir Klitschko kam Hayden Panettiere vor rund einem Jahr mit ihrem Freund Brian Hickerson zusammen. Doch das Liebesglück währte nicht lange: Nachdem es Anfang Mai zwischen den beiden zu einem Streit und Handgreiflichkeiten gekommen war, klickten für Hickerson die Handschellen.

Einstweilige Verfügung: Hickerson darf sich Panettiere nicht nähern

Der 34-Jährige kam zwar gegen Kaution wieder frei, musste sich aber vor Gericht verantworten. Da wurde bekannt, dass Hickerson gegenüber der Schauspielerin tatsächlich gewalttätig geworden war. Panettiere habe Verletzungen und Blutergüsse an Armen, Ohren und Nacken davongetragen. "Er hat ihr so heftig ins Gesicht geschlagen, dass ihr schwindlig wurde", beschrieb die Staatsanwaltschaft Hickersons brutalen Ausraster. Es soll nicht der erste Vorfall häuslicher Gewalt gegenüber Panettiere gewesen sein. Bisher hatte die 29-Jährige die Angriffe durch Hickerson nur nicht gemeldet. Der Richter orderte eine einstweilige Verfügung an: Er entschied, dass sich Hickerson seiner prominenten Freundin bis auf Weiteres nicht mehr als 100 Meter nähern und sie weder telefonisch noch schriftlich kontaktieren darf.

Kommt sie nicht von Hicherson los?

Freunde sollen sich allerdings Sorgen machen, dass die beiden den Beschluss des Gerichts ignorieren könnten. Denn weder Hickerson noch Panettiere scheinen die richterliche Anordnung besonders ernst zu nehmen. Was für die beiden Konsequenzen haben könnte. "Ein Verstoß gegen die Verordnung gefährdet beide. Sie könnten in ernsthafte Schwierigkeiten geraten", so ein Insider gegenüber Us Weekly.

Freunde und Familie sind wegen Panettieres neuen Beziehung ohnehin schon seit Langem in Alarmbereitschaft. "Es gibt keine einzige Person da draußen, die sich keine Sorgen um Hayden macht. Was Brian Hayden angetan hat, ist inakzeptables Verhalten und darf nicht toleriert werden", erzählt die Quelle.

Panettieres Umfeld hält Hickerson für schlechten Umgang. Immerhin ist dieser schon öfter in Konflikt mit dem Gesetz gekommen. So habe Hickerson Berichten zufolge im März einen Autounfall verursacht, bei dem er unter Alkohol- und Drogeneinfluss gestanden sein soll, und danach Fahrerflucht begangen. Zudem soll Hickerson auch gegenüber seinem Vater handgreiflich geworden sein.

Vor allem Panettieres Mutter, Lesley Vogel, soll sich enorme Sorgen um ihre Tochter machen. "Ich weiß, dass er einen Hang zu körperlicher Gewalt hat. Aber ich hätte niemals daran gedacht, dass sich das mal gegen Hayden richten würde", gestand sie kürzlich gegenüber Radar Online.

Die Sorgen scheinen nicht unberechtigt. Hayden Panetteire hatte in der Vergangenheit immer wieder mit Alkohol- und psychischen Problemen zu kämpfen. Auch ihre Beziehung mit Klitschko war von Turbulenzen geprägt. 2009 kamen die beiden zusammen. 2011 kam es zur vorübergehenden Trennung. Dann raufte sich das Paar wieder zusammen und verlobte sich im Oktober 2013. Tochter Kaya kam 2014 zur Welt. Zu einer Hochzeit sollte es allerdings nie kommen: Nach der Geburt erkrankte Panettiere an postnataler Depression, musste sich in Therapie begeben. Schließlich zerbrach die Beziehung mit Klitschko. Mit ihrer Mutterrolle scheint der ehemalige "Nashville"-Star nach wie vor zu hadern: Panettieres vierjährige Tochter Kayla soll laut US-Medien in der Ukraine aufwachsen, wo sie der Box-Champion mit Hilfe seiner Mutter großziehe. Die Schauspielerin soll selten Kontakt zu ihrem Kind haben.