© REUTERS/DANNY MOLOSHOK

Stars
01/04/2019

Topmodel Bar Refaeli droht in Israel Anklage

Das 33-jährige Topmodel ist zur Anhörung vorgeladen. Auch Refaelis Eltern müssen vor Gericht.

Dem israelischen Topmodel Bar Refaeli droht in seiner Heimat eine Anklage wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe.

Bar Refaelis Eltern: Verdacht auf Geldwäsche

Die 33-Jährige sei zu einer Anhörung vorgeladen worden, erklärte das israelische Justizministerium am Donnerstag. Refaelis Eltern Tzipi und Rafi Refaeli stünden unter dem Verdacht der Geldwäsche. Sie seien ebenfalls vorgeladen.

Drohende Anklage wegen Steuerhinterziehung

Bar Refaeli steht nach Angaben der Justiz im Verdacht, zwischen 2009 und 2012 im Ausland erzieltes Einkommen in Höhe von umgerechnet 5,4 Millionen Euro nicht versteuert zu haben. Das Model und seine Mutter hätten wahrheitswidrig behauptet, ihr Wohnsitz befinde sich im Ausland, um dem Finanzamt zu entgehen.

Refaeli und Mutter: Festnahme 2015

Zudem soll das Topmodel teure Luxusautos nicht versteuert haben, die es im Gegenzug für Fotoaufnahmen erhielt. Das Model und seine Mutter waren im Zuge der Ermittlungen bereits 2015 vorübergehend festgenommen und verhört worden.

Scheinehe, um Wehrdienst zu entgehen?

Refaeli ist in ihrer Heimat nicht bei allen beliebt, weil sie durch eine taktische Kurzehe mit einem Freund ihres Vaters ihre Einberufung zum Wehrdienst verhinderte. Mit 21 Jahren heiratete das Model den 23 Jahre älteren Familienfreund Arik Weinstein und umging so den Dienst an der Waffe.

Alle israelischen Bürger und Bürgerinnen müssen Wehrdienst ableisten, unabhängig davon, ob sie im Land leben oder nicht. Männer sind dort regulär drei Jahre beim Militär, Frauen zwei. Ausgenommen von der Wehrpflicht sind alle schwangeren oder verheirateten Frauen, Mütter, sowie streng religiöse Juden und isrealische Araber.