© EPA/DAVID SWANSON

Stars
02/08/2021

Super Bowl-Werbung: Peinliches erstes Date von Gwen Stefani und Blake Shelton

In der Super Bowl-Reklame eines Handyanbieters macht sich das Paar über seinen holprigen Beziehungsstart lustig.

Seit 2015 sind Sängerin Gwen Stefani und Country-Star Blake Shelton schon ein Paar - und ihre Beziehung entwickelt sich prima. Vergangenen Oktober haben die beiden ihre Verlobung bekannt gegeben. Was Stefani und Shelton - trotz ihrer unterschiedlichen musikalischen Backgrounds - zu verbinden scheint, ist ihr Sinn für Humor. Und den haben die beiden nun in einer Telering-Werbung unter Beweis gestellt, die beim diesjährigen Super Bowl ausgestrahlt wurde.

Stefani: Peinliche erste Begegnung mit Blake Shelton

In dem Werbe-Clip stellt das Paar sein holpriges erstes Date nach.

Stefani gibt sich zu Beginn des Werbespots gelangweilt von den gestriegelten Typen in Los Angeles. Als Kuppler fungiert "Maroon 5"-Frontmann Adam Levine, bei dem sich die ehemalige "No Doubt"-Sängerin in einem Video-Call ausheult. Sie sei bereit, wieder zu daten, erklärt Stefani ihrem Kollegen. Vielleicht "jemanden, der anders ist. Vielleicht jemanden aus einem anderen Bundesstaat, jemanden, der kultiviert ist und sensibel, der sich von einer starken Frau mit Selbstvertrauen nicht eingeschüchtert fühlt."

Levine fällt sein guter Kumpel Blake Shelton ein, mit dem er gerade einen Trinken ist und der ihm etwas über Chicken Wings und Nachos vorschwärmt. "Ich habe deinen Mann", versichert er Stefani. Prompt wird ein Blind Date organisiert - doch als die perfekt zurechtgemachte Musikerin bemerkt, dass der aus Oklahoma stammende Shelton zum ersten Date im Edelrestaurant ausgerechnet in Countrymontur und Cowboystiefeln aufkreuzt, zeigt sie sich erstmals nicht besonders angetan. Nachdem sie ihn von oben bis unten gemustert hat, fährt sie zunächst einmal ihre Krallen aus.

"Sag ja nicht, du trägst Sporen? Bist du etwa mit dem Pferd hergeritten?", giftet Stefani ihr Date an. Shelton entgegnet mit einem lässigen: "Yeah." Als wäre es das Selbstverständlichste auf der Welt.

Ganz so abgeturnt durfte Stefani aber dann doch nicht gewesen sein von ihrem Rosenkavalier. Denn als Shelton sie fragt, ob die einen "Ritt heim" brauche, antwortet sie nur mit einem verführerischen Lächeln.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.