© APA/AFP/KENZO TRIBOUILLARD

Stars
09/12/2019

Stephen King: Warum er Donald Trump auf Twitter blockiert hat

Dem Bestsellerautor ("Es", "The Shining") dürfte wohl der sogenannte Geduldsfaden gerissen sein.

Eigentlich war Bestseller-Autor Stephen King in der Show von US-Talkmaster Stephen Colbert zu Gast, um sein neues Buch "Das Institut" vorzustellen. In dem Roman werden Kinder mit übernatürlichen Fähigkeiten von ihren Eltern getrennt und in einer Anstalt gefangen gehalten, um eine Reihe von schmerzhaften Tests zu durchlaufen. Eines der Kinder - dessen Eltern zuvor umgebracht wurden - plant den Ausbruch. Obwohl der niemandem zuvor je gelungen ist.

Stephen King: Trump-Toleranzgrenze erreicht

King gilt als großer Kritiker Trumps und nutzte die Gelegenheit aber auch für einen Seitenhieb: Vom Moderator darauf angesprochen, ob der Präsident ihn bei seinem Werk beeinflusst hat, merkte King an: "Ich versuche, meine Politik und meine Geschichten zu trennen. Aber sie vermischen sich, weil ich ein Leben habe." Trump hat er indes längst auf Twitter blockiert, erzählt er weiter: "Ich habe eine ziemlich hohe Toleranz, wenn es um Mist geht, aber es kommt irgendwann die Zeit, da musst du es beenden."

Stephen King wird am 21. September 72 Jahre alt und hat bislang 61 Romane geschrieben. Darunter:

  • Carrie (1974)
  • Shining (1977)
  • Feuerkind (1980)
  • Es (1986)
  • Die Augen des Drachen (1987)
  • Sie (1987)
  • Drei (1987)
  • Nachts (1990)
  • Dolores (1992)
  • Das Leben und das Schreiben (2000)
  • Der Outsider (2018)
  • Das Institut (2019)