© Netflix

Stars
06/27/2021

Es funkte am Set: "Sex/Life"-Stars sind im echten Leben ein Paar

Am Set der neuen, heißen "Netflix"-Serie funkte es zwischen den beiden Hauptdarstellern - auch wenn die Intimität am Set für Sarah Shahi eine Herausforderung war.

Die neue Netflix-Serie Sex/Life erfreut sich seit dem Start am 25. Juni schon jetzt großer Beliebtheit. Die romantische Dramaserie schildert das Leben von Billie Connelly, gespielt von Sarah Shahi. Diese ist verheiratet, Hausfrau und Mutter in einem Vorort von Connecticut. Früher führte sie ein unabhängiges Leben in New York, doch das hat sich seit der Hochzeit mit Cooper (Mike Vogel) geändert. Conelly ist als Mama und Ehefrau vielbeschäftigt. Dennoch fragt sie sich, wie ihr Leben wohl verlaufen wäre, wenn sie mit ihrem Ex-Freund Brad (Adam Demos) zusammengeblieben wäre. Die Trennung von ihm hat sie bis heute nicht ganz überwunden. Doch umso mehr sie an Brad zurückdenkt und beginnt, von der damals sehr sexuellen Beziehung zu fantasieren, die sie einst mit ihm hatte, desto mehr stellt Billie ihr Dasein infrage.

"Sex/Life-Stars" im echten Leben ein Paar

Am Set ging es heiß her: Die beiden Hauptdarsteller Sarah Shahi und Adam Demos drehten einige heiße Szenen zusammen. Bei so viel Intimität kamen die beiden einander auch privat rasch näher. Sie begannen, sich auch im echten Leben zu verabreden und sind seitem miteinander happy. Auf Instagram teilen die beiden Serien-Stars schon länger gemeinsame Schnappschüsse. Im März bestätigte Shahi die Beziehung, als sie ein Kuschel-Foto mit Demos teilte und dazuschrieb: "Meiner, für immer."

"Wir wurden gut gecastet, drücken wir es so aus", scherzte Shahi nun gegenüber ET Canada im Rahmen der Promo für "Sex/Life".

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Sarah Shahi über Sexszenen

Auch wenn sie gegenüber US Weekly zuhab, dass die Sexzenen doch zuweilen eine Herausforderung waren. Obwohl sie etwas "eingeschüchtert" war, wollte sie die Herausforderung dennoch annehmen und eine gewagtere Rolle spielen, bei der man auch Intimität zeigt.


"Ich habe immer versucht, in Projekte wie dieses zu kommen", erzählte die 41-Jährige. "Ich wurde einfach nie eingestellt. Jeder hat mich immer als das harte Mädchen gecastet und dafür bezahlt, dass ich meine Klamotten anbehalte", so Shahi.

Die neue Netflix-Serie basiert auf der Buchvorlage "44 Chapters About 4 Men" von Autorin BB Easton. Dass die Vorlage von einer Frau geschrieben wurde, fand Shahi wichtig. Auch die Drehbuchautorinnen sind Frauen und es führte eine Frau Regie. Das habe ihr die Möglichkeit gegeben, eine Stimme zu sein, in einer Art, von der sie denkt, dass sie wichtig ist für Frauen. "Du kannst Mama sein und gleichzeitig die sexuelle Göttin sein wollen. Du musst nicht das eine für das andere verlieren", so Shahi über ihre Serien-Rolle.

 
 
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.