© REUTERS/MARIO ANZUONI

Sie hatte es eilig
01/06/2017

Scheidung: Berry wollte Millionen-Deals für sich

Die Schauspielerin hatte es mit der Scheidung plötzlich so eilig, weil sie Martinez von ihren aktuellen Werbegagen nichts abgeben will.

Seit fünf Tagen sind Oscarpreisträgerin Halle Berry (50) und Feschak Olivier Martinez (50) offiziell geschieden. Wie TMZ publik macht, hatte es vor allem Berry eilig mit der Scheidung, weil sie ihrem Ex nichts von den Millionen-Deals abtreten will, die sie für 2017 in der Pipeline hat. Es soll sich um Projekte handeln, die der Schauspielerin 70 Millionen Dollar bringen sollen. Davon will sie Martinez offenbar keinesfalls mehr etwas abgeben.

Die beiden hatten einen Ehevertrag, als sie sich 2013 geheiratet haben. Das Sorgerecht von Sohn Maceo (3) teilen sich die beiden, über die Immobilien-Aufteilung sind sie sich aber sogar nach der offiziellen Scheidung noch uneinig.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.