© REUTERS/POOL

Stars
10/02/2019

Sarah Ferguson wird auf Hochzeit von Beatrice Geschichte schreiben

Die Mutter der zukünftigen Braut wird aus einem bestimmten Grund in die royalen Geschichtsbücher eingehen.

Vergangene Woche verkündeten die britische Prinzessin Beatrice und Immobilienmogul Edoardo Mapelli Mozzi ihre Verlobung. Viel ist über die bevorstehenden Feierlichkeiten noch nicht bekannt, jedoch wird spekuliert, dass sie in der St George's Chapel in Windsor stattfinden wird, in der 2018 schon Harry und Meghan geheiratet haben.

Doch nicht nur das Paar selbst, auch Sarah Ferguson, Mutter der Braut, wird mit der Hochzeit Geschichte schreiben. Das Außergewöhnliche an der nächsten royalen Hochzeit: Nach einer Änderung des Eherechts werden nun auch Brautmütter in den in Großbritannien ausgestellten Heiratsurkunden aufscheinen. Zuvor wurde jeweils nur Name und Beruf des Vaters eingetragen.

Die Herzogin von York wird also die erste royale Brautmutter sein, der auf einer Heiratsurkunde Beachtung geschenkt wird.

Im Gegensatz zur österreichischen Gesetzeslage gilt im Vereinigten Königreich übrigens auch die kirchliche Trauung allein als gültig. Eine separate standesamtliche Hochzeit ist folglich nicht zwingend notwendig - der Pfarrer übernimmt in diesem Fall die Rolle des Standesbeamten und stellt somit auch die Urkunde aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.