© Getty Images / ullstein bild / Kontributor

Stars
11/29/2020

Samuel Koch: "Habe 'Wetten, dass...?' mehrmals abgesagt"

Koch verunglückte im Dezember 2010 bei dem Versuch, mit Sprungstelzen über Autos zu springen.

Zehn Jahre ist es her, dass Samuel Koch während der Live-Sendung "Wetten, dass...?" bei einem Stunt verunglückte. Gegenüber der deutschen Bild-Zeitung sagt er am Sonntag über jenen alles verändernden Moment: "Das war nicht gerade der allerbeste Tag in meinem Leben. Aber da ich nach diesem vierfachen Genickbruch auch tot hätte sein können, kann man mein Überleben auch als eine Art zweiten Geburtstag sehen."

Die Entscheidung an der Show teilzunehmen, sei ihm keineswegs einfach gefallen, sagt er. "Ich hatte damals schon mehrere Male abgesagt, als ich angefragt wurde, ob ich mit einer meiner akrobatischen Nummern in der ZDF-Show antreten wolle. Irgendwann habe ich nach vielem Abwägen dann zu mir gesagt: 'Okay, ich hab diese Sprünge über Autos schon hundert-, wenn nicht sogar tausendmal gemacht. Und mit der Gage kann ich mein Studium bis zum Schluss finanzieren und vor knapp zehn Millionen Zuschauern vielleicht etwas Sinnstiftendes sagen'."

Warnendes Bauchgefühl

Als dann auch noch sein Schauspielprofessor meinte, er könne "da ruhig hingehen, das würde ihm als Schauspieler nicht schaden", habe er zugesagt. "Heute denke ich: Ich Vollpfosten hätte mal lieber weniger vernünftig abgewogen und mehr auf mein Bauchgefühl gehört", so Koch gegenüber Bild.

Für das, was damals passiert ist, werde er immer noch teilweise radikal beschimpft, erzählte er in einem früheren Interview dem Mannheimer Morgen. Ihn störe das dann oft mehr, als es sollte. "Aber man kann nicht mit jedem gut Freund sein."

Koch, der im Dezember 2010 bei dem Versuch, mit Sprungstelzen über Autos zu springen, verunglückt war, schrieb in seiner 2012 veröffentlichen Biografie "Zwei Leben", dass er sich vor der Wette absolut sicher fühlte. "Was die Sprünge anging, war ich mir meiner Sache so sicher, dass ich mich nun mit so wichtigen Themen beschäftigte wie, welche Schutzkleidung ich anziehen sollte, in welcher Hose mein Hintern nicht so fett aussah, ob die Farbe des Helms zum Rest passte und was die Fahrer tragen sollen." Seit dem Unfall er querschnittsgelähmt. Er arbeitet inzwischen als Schauspieler.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.