© Chris Jackson/Getty Images

Stars
04/09/2021

Tod von Prinz Philip: Auch Harry & Meghan nehmen Abschied

Prinz Philp, der Ehemann der Queen, ist im Alter von 99 Jahren verstorben. Die Famlie nimmt Abschied.

Prinz Philip, Ehemann der britischen Königin Elizabeth II., ist tot. Er starb im Alter von 99 Jahren in Windsor, wie der Buckingham-Palast am Freitag mitteilte. Erst vor wenigen Wochen war er nach erfolgreicher Herzoperation aus dem Krankenhaus entlassen worden. Nun ist er "friedlich entschlafen", wie es in der Mitteilung im Namen der "zutiefst betrübten" Queen hieß. Im Juni hätte Philip seinen 100. Geburtstag gefeiert.

Royal Family trauert um Prinz Philip

"Mit tiefer Trauer verkündet Ihre Majestät, die Königin, den Tod ihres geliebten Mannes, seiner Königlichen Hoheit, des Prinzen Philip, Herzog von Edinburgh. Seine Königliche Hoheit ist heute Morgen friedlich in Windsor Castle verstorben", hieß es in einem veröffentlichten Statement am Freitag, den 9. April.

Auch Prinz William und Herzogin Kate haben in den sozialen Medien von Duke of Edinburgh Abschied genommen. "Die königliche Familie betrauert gemeinsam mit Menschen auf der ganzen Welt seinen Verlust", heißt es auf der Instagram-Seite der Sussexes, wie auch schon im Statement der Queen. Weitere Verlautbarungen werden zu gegebener Zeit folgen, teilt auch der Kensington Palast zu einem Schwarz-Weiß-Foto des Prinzgemahls mit.

Philips ältester Sohn, Prinz Charles und seine Ehefrau Camilla, veröffentlichten dasselbe Statement auf ihrem Instagram-Account.

Prinz Harry hat gemeinsam mit seiner Ehefrau Meghan seinen verstorbenen Großvater gewürdigt. "In liebevoller Erinnerung an Seine Königliche Hoheit, den Herzog von Edinburgh, 1921 - 2021", hieß es am Freitag auf der Website der Wohltätigkeitsorganisation des Paares, der Archewell-Stiftung. "Danke für deinen Dienst. Du wirst sehr vermisst werden."
Derweil gibt es Spekulationen, ob das in Kalifornien lebende Paar zur Beerdigung des  verstorbenen Prinzen nach Großbritannien reisen wird. Zwischen den beiden und dem Königshaus herrscht ja spätestens seit dem aufsehenerregenden TV-Interview bei Oprah Winfrey Eiszeit.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Royal Family bereitet sich auf Begräbnis vor

Die britische Königsfamilie muss sich jetzt auf die Beerdigung vorbereiten. Als Prinzgemahl steht Philip ein Staatsbegräbnis zu. Der britsichen Presse zufolge ist noch nicht bekannt, wann das Begräbnis stattfinden wird, auch nicht, wie sich dieses inmitten der Corona-Pandemie gestalten wird.

Der Ehemann der Queen wurde erst vor Kurzem aus dem Spital entlassen. Rund ein Monat lang wurde der 99-Jährige im Spital behandelt. Im März unterzog er sich im Rahmen seines Spitalsaufenthaltes einer Herz-Operation. Prinz Charles hatte seinem Vater im Ende Februar im Spital einen Besuch abgestattet. Rund eine halbe Stunde soll sich der 72-Jährige damals in der Londoner King Edward VII-Klinik aufgehalten haben, wie britische Medien berichteten. Das Nachrichtenportal Express.co.uk schrieb, es handelte sich dabei um "dringende Gespräche".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.