© EPA/NEIL HALL

Stars
10/21/2021

Prinz Williams und Kates geheime Karrierepläne für Charlotte und Louis

Ihr älterer Bruder George wird aller Voraussicht nach einmal auf dem Thron sitzen.

Dem britischen Prinzen William - Zweiter in der Reihe der Thronfolger - und seiner Frau Herzogin Kate liegt viel daran, ihren Kindern eine möglichst unbeschwerte und normale Kindheit zu ermöglichen. Ihr ältester Sohn Prinz George wird aller Voraussicht nach selbst einmal König - sein Weg scheint also vorgezeichnet.

Eigenständig statt anhänglich

Doch auch auf seine jüngeren Geschwister Charlotte und Louis könnte ein Leben im Dienste des Palastes warten - zumindest wenn sie sich ihren Onkel Prinz Harry als Vorbild nehmen. Vor seinem Ausscheiden aus der ersten Reihe der Königsfamillie im vergangenen Jahr nahm er eine Vielzahl an Terminen im Zeichen der Krone wahr.

Die britische Adelsexpertin Camilla Tominey behauptet nun in ihrer Youtube-Serie "Royal Insight", dass William und Kate nicht wollen würden, dass ihre Jüngsten nur leere "Mitläufer" werden und nennt den in Ungnade gefallenen Charles-Bruder Prinz Andrew als Beispiel. Stattdessen würden sie sich für Charlotte und Louis eigene Karrieren wünschen. Die beiden sollen künftig auf das "richtige Gleichgewicht" zwischen den beruflichen Wünschen ihrer Kinder und deren königlichen Verpflichtungen achten, so Tominey.

Prinz Charles, der seiner Mutter Queen Elizabeth II. auf den Thron folgen wird, wünsche sich ohnehin eine "schlankere" Monarchie, so Tominey. Man werde in Zukunft also weniger Royals sehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.