© EPA/ANDY RAIN

Stars
03/04/2021

Prinz Philip erholt sich nach erfolgreicher Herz-OP

Prinz Philip erholt sich Berichten zufolge im Krankenhaus, nachdem er sich einer "erfolgreichen" Operation wegen seiner bereits bestehenden Herzerkrankung unterzogen hat.

Der Herzog von Edinburgh, 99, wurde am Montag in das Londoner St. Bartholomew's Hospital verlegt, wo er mindestens bis Ende der Woche bleiben wird. Zuvor war der Ehemann von Königin Elizabeth II. mit einer Infektion in einer anderen Privatklinik behandelt worden. Dort werde er aufgrund seiner nicht näher definierten Infektion weiter behandelt, hieß es zunächst. Außerdem solle eine Vorerkrankung am Herz überwacht werden.

Prinz Philip unterzog sich Herz-OP

Wie unter anderem die BBC berichtet, soll Prinz Philip inzwischen am Herzen operiert worden sein. In einer Erklärung des Palastes heißt es laut Sun: "Der Herzog von Edinburgh hat gestern im St. Bartholomew's Hospital eine erfolgreiche Operation wegen einer bereits bestehenden Herzerkrankung durchlaufen." Das Krankenhaus gilt als eines der führenden spezialisierten Herzzentren Großbritanniens.

"Seine königliche Hoheit wird einige Tage im Krankenhaus bleiben, um behandelt zu werden, um sich auszuruhen und sich zu erholen", heißt es weiter.

Der Prinzgemahl, der im Juni 100 Jahre alt wird, wurde am 16. Februar auf Anraten seiner Ärzte "vorsorglich" von Windsor ins King Edward VII Hospital in London gebracht, nachdem er sich unwohl gefühlt hatte. Zuletzt hatte Prinz Charles' Frau Camilla ein Update zu Philips Zustand gegeben. Dieser habe sich leicht verbessert, verriet Camilla britischen Medien zufolge am Rande ihres Besuchs eines Impfzentrums einem Mitarbeiter. "Wir drücken die Daumen", so Camilla.

Charles' Besuch hatte für Spekulationen gesorgt

Besuch bekam Philip bislang - zumindest offiziell - nur von Sohn Prinz Charles. Der frühere Pressesprecher der Königin, Dickie Arbiter, behauptete kürzlich in einem Interview, Philip habe mit ihm über die Zukunft der Königsfamilie sprechen wollen. "Ich vermute, er wird das Spital verlassen und nach Windsor zurückkehren", so Arbiter. "Aber eines Tages wird er nicht mehr sein. Er wird zu Charles gesagt haben: 'Irgendwann bist du das Familienoberhaupt.'"

Rund eine halbe Stunde soll sich der 72-Jährige am Samstag vor einer Woche in der Klinik aufgehalten haben, wie britische Medien berichteten. Das Nachrichtenportal Express.co.uk schrieb, es handelte sich dabei um "dringende Gespräche".

 
 
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.