Stars
31.07.2018

Prinz Harry über Camilla: "Sie sollte euch leidtun"

Prinz Harry klärt in Biografie über sein Verhältnis zu seiner Stiefmutter Camilla auf.

Ihre langjährige Affäre mit Prinz Charles machte Camilla Parker Bowles berühmt-berüchtigt. Obwohl sie inzwischen seit 13 Jahren mit Charles verheiratet ist, dauerte es lange, bis die Herzogin von Cornwall von den Briten akzeptiert wurde. Zudem wurde Camilla auch immer wieder ein schlechtes Verhältnis zu ihren Stiefsöhnen William und Harry nachgesagt – Gerüchte, mit denen Letzterer nun aber ein für alle Mal aufräumte.

"Keine böse Stiefmutter"

"Um ehrlich zu sein, sie war mir und William immer sehr nahe", erklärt der 33-Jährige laut express.co.uk in dem neuen Buch mit dem Titel " Harry: Conversations with the Prince" von Journalistin Angela Levin.

"Sie ist keine böse Stiefmutter. Sehen Sie sich die Rolle an, in die sie sich einfindet. Bemitleiden Sie mich und William nicht. Sie sollte Ihnen leidtun", stellte der Prinz klar und bezeichnete Camilla als eine "wunderbare Frau".

"Sie hat unseren Vater sehr, sehr glücklich gemacht. Und das ist alles, was zählt", so Harry weiter.

Camilla über "schreckliche" Zeit

"Wir waren zu dritt in dieser Ehe. Es war ein bisschen überfüllt", hatte Prinzessin Diana einst über die langjährige Affäre ihres Mannes mit seiner Jugendliebe Camilla erzählt. Damit war der Ruf der heute 71–Jährigen erstmals ruiniert. Camilla galt als Ehezerstörerin. Jahrelang wurde sie von der Mehrheit der Briten als "die andere Frau" angefeindet und von der Presse als "Rottweiler" verspottet.

Über die mediale Hetzjagd, die sie über sich ergehen lassen musste, als Details über ihre heimliche Romanze mit Dianas Mann publik wurden, hat Camilla vor Kurzem zum ersten Mal persönlich gesprochen.

"Es war schrecklich", erzählte sie gegenüber dem Mail on Sunday zugehörigen You-Magazin. "Es war eine zutiefst unangenehme Zeit und ich würde meinen schlimmsten Feinden nicht wünschen, so etwas zu erleben. Ohne meine Familie hätte ich das nicht überlebt."

Dazu mehr: