Prinz Harry

Prinz Prinz Harry buch stimmt nicht

© APA/AFP/OSCAR DEL POZO

Stars

Prinz Harry: "Fühlte mich nach dem Tod meiner Mutter schuldig"

Prinz Harrys Memoiren erscheinen offiziell am 10. Jänner. Britische Medien konnten sich bereits im Voraus Exemplare sichern und pikante Enthüllungen veröffentlichen.

01/09/2023, 05:00 AM

Seit "Spare" in Spanien verfrüht in den Verkauf geriet, werten britischen Medien Expemplare der ab 10. Jänner offiziell erhältlichen Biografie von Prinz Harry aus.

Einem Bericht zufolge habe sich Harry nach dem Tod seiner Mutter Diana 1997 schuldig gefühlt, weil er keine Emotionen zeigen konnte. Vor dem Kensington-Palast hätten sein Bruder William und er trauernde Menschen getroffen und gelächelt, schrieb der Daily Telegraph am Sonntag. Die Hände der Leute seien nass von Tränen gewesen. "Ich mochte die Berührung dieser Hände nicht. Noch weniger mochte ich, wie sie mich haben fühlen lassen: schuldig", schreibt Harry dem Bericht zufolge. "Warum weinten all diese Leute, wenn ich selbst nicht weinte oder geweint hatte?", wird der Prinz weiter zitiert. "Ich wollte weinen, und ich hatte es versucht, weil das Leben meiner Mutter so traurig war, aber ich konnte nicht... keine Träne."

Unerwünschte Emotionen

Daran gibt der Prinz demnach seiner Familie die Schuld: "Vielleicht hatte ich die Familien-Maxime zu sehr verinnerlicht, dass Weinen keine Option ist - nie." Streit habe es nach Dianas Tod darüber gegeben, ob Harry und sein Bruder William bei der Beerdigung ihrer Mutter hinter dem Sarg hergehen sollten, berichtete der Daily Telegraph. Dianas Bruder Charles Spencer habe sich mit der königlichen Familie angelegt und es "eine Barbarei" genannt, dass dem zwölfjährigen Harry und dem 15-jährigen William diese schwierige Aufgabe auferlegt werden sollte.

Einen alternativen Plan, demnach William den schweren Gang allein antreten sollte, habe Harry aber abgelehnt. "Es hat sich nicht richtig angefühlt, dass Willy es so schwer haben sollte ohne mich", schreibt der Prinz demnach in seinen Memoiren. "Es schien viel verlangt von zwei Kindern." Mehrere Erwachsene seien "entsetzt" gewesen.

Prinz Harrys Memoiren erscheinen am Dienstag (10. Jänner). Weil sie aber bereits am Donnerstag kurzzeitig in mehreren Buchhandlungen in Spanien erhältlich waren, konnten sich britische Medien bereits im Voraus Exemplare sichern und pikante Enthüllungen veröffentlichen.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Prinz Harry: "Fühlte mich nach dem Tod meiner Mutter schuldig" | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat