© APA/AFP/POOL/AARON CHOWN

Stars
01/08/2022

Warum Prinz George und Prinzessin Charlotte keine besten Freunde haben dürfen

Die Kinder von Herzogin Kate und Prinz William müssen in der Schule besondere Regeln befolgen.

Prinz George und seine Schwester, Prinzessin Charlotte, sind den Schulalltag schon länger gewohnt. Inzwischen geht auch der jüngste Spross der Cambridges in die Vorschule. Seit Anfang dieses Jahres besucht der dreijährige Louis britischem Medien zufolge die Willcocks Nursery School in Kensington. Die Schulzeit gestaltet sich für die Mini-Royals jedoch anders als für viele Gleichaltrige. So gelten in der Schule von Prinz Williams und Herzogin Kates Tochter und ihrem ältesten Sohn gelten zum Teil ungewöhnliche Vorschriften. 

Strenge Schulregeln für Prinz George und Prinzessin Charlotte 

Freundlichkeit lautet das Erziehungs-Motto in Charlottes und Georges Schule. Hier werden die Schüler zur Nettigkeit erzogen - was auch bedeutet, dass man keinen besten Freund oder eine beste Freundin haben soll. In der Sendung "Loose Women" erzählte Adels-Kennerin Jane Moore: "Überall hängen Schilder, auf denen steht, dass man nett sein soll. Sie ermutigen einen nicht dazu, beste Freunde zu haben."

Dadurch sollen die Kinder wohl dazu ermutigt werden, mit allen gut auszukommen. Wie die Royal-Kennerin verriet, gibt es auch eine besondere Vorgabe, wenn es um den Geburtstag der Schüler geht.

"Wenn ein Kind eine Party feiert, werden die Einladungen nicht in der Klasse verteilt, außer alle Kinder sind eingeladen. Das finde ich sehr gut, da man sich nicht ausgeschlossen fühlt", so die Journalistin. 

Prinz George und seine Schwester besuchen beide seit einigen Jahren die Privatschule St. Thomas im Londoner Stadtteil Battersea. Hier sollen die Cambridge-Kinder aufgrund ihres königlichen Status' keine Sonderbehandlung bekommen, da William und Kate Wert auf eine bodenständige Erziehung legen. Nur wenn es um die Sicherheit ihrer Kinder geht, hat das royale Ehepaar eine Sonderregelung vereinbart. Während sich die anderen Kinder von ihren Eltern am Tor des Schulgeländes von ihren Eltern verabschieden müssen, dürfen William und Kate ihre Sprösslinge Berichten zufolge auf das Schulgelände fahren.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.