© APA/AFP/POOL/VICTORIA JONES

Stars
01/02/2021

Prinz Charles meldet sich mit wichtigem Hinweis zu Wort

Der Thronfolger warnte vor unerkannten Krebserkrankungen als indirekte Folge der Corona-Pandemie.

Der britische Thronfolger Prinz Charles hat davor gewarnt, wegen der Corona-Pandemie im Kampf gegen Krebserkrankungen nachzulassen. Die Krankenhäuser in Großbritannien sind derzeit unter erheblichem Druck wegen der vielen Covid-19-Fälle. Wegen der hohen Auslastung des Gesundheitswesens blieben schätzungsweise 50.000 Krebserkrankungen nun unerkannt, zitierte der 72 Jahre alte Royal den Verein Macmillan Cancer Support in einem Gastbeitrag im Telegraph am Samstag.

Gleichzeitig habe der Verein, dessen Schirmherr Charles ist, ein Drittel seines Spendenaufkommens eingebüßt. Der älteste Sohn der Queen rief seine Landsleute dazu auf, weiter großzügig zu sein. "In vielen Fällen sind wegen der Pandemie aus Schwierigkeiten Krisen geworden, aus einem Gefühl der Isolation ist eine tatsächliche Trennung geworden - und wenn lebensnotwendige Operationen in manchen Fällen verschoben wurden, ist aus Angst Verzweiflung geworden", schrieb Charles.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.