© REUTERS/POOL

Stars
05/12/2021

Prinz Charles über leeren Platz, den Tod seines Vaters Prinz Philip hinterließ

"Dieses Jahr haben so viele Familien, wie meine eigene, einen leeren Platz am Esstisch", sagte der Thronfolger.

Der Tod Prinz Philips hat nach den Worten seines Sohns Charles bei den Royals einen "leeren Platz am Esstisch" hinterlassen. Das sagte der 72 Jahre alte britische Thronfolger in einer Videobotschaft zum islamischen Fest des Fastenbrechens an Muslime in Großbritannien und dem Commonwealth gerichtet. Gläubige in aller Welt feiern in dieser Woche das Ende des Fastenmonats Ramadan.

Charles grüßte zu Beginn auf Arabisch: "As-salamu aleikum - Ramadan mubarak" (Friede sei mit euch. Gesegneter Ramadan.) Er sei sich bewusst über die Auswirkungen, die das vergangene Jahr auf die muslimische Gemeinschaft gehabt habe, fuhr Charles fort. "Dieses Jahr haben so viele Familien, wie meine eigene, einen leeren Platz am Esstisch", so der Prinz. Sein Vater, Prinz Philip, ist am 9. April im Alter von 99 Jahren gestorben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.