Stars
09.02.2018

Österreicherin bei "GNTM": Papa ist Chef von Chanel

Heidi Klum sucht wieder nach dem "Germany's Next Topmodel". Auch drei Österreicherinnen sind dabei.

Gleich drei Mädchen aus Österreich werden in der 13. Staffel von " Germany's Next Topmodel" zu sehen sein, die am Donnerstag (8. Februar) um 20:15 Uhr auf ProSieben startete.

Dieses Mal hat das TV-Team die Top 50 sofort mit in die Karibik genommen, wo sie sich in Bademode vor den Zuschauern präsentierten. Dass zumindest eine der Österreicherinnen unter die Top 12 kommt, wurde bereits vorab von Juror Michael Michalsky verraten.

Mit dabei sind Liane Polt (16) aus Kufstein, Zoe Saip (18) aus Bad Vöslau und Victoria Pavlas (18) aus Bruck an der Mur.

Partys in Luxuswohnung

Letztere hat durch ihren Vater schon durchaus Nähe zum Modebusiness. Victorias Papa ist der Österreich-Geschäftsführer des Luxuslabels Chanel. Aus ihrer gut situierten Familie macht sie keinen Hehl.

Victoria erzählt aber auch von vielen falschen Freunden, die sie plötzlich hatte, als sie eine Luxuswohnung im ersten Wiener Gemeindebezirk bekam. Als sie sich dann aber von der Wohnung wieder verabschiedete, war prompt auch ein Großteil der partywütigen Freunde weg, die sie gerne besuchten. Solche Dinge haben die 18-jährige geprägt, wie sie meint. Auch wenn sie aus einem gut behüteten Zuhause kommt, wolle sie selbst etwas erreichen. Ihre Eltern sollen nicht im Vordergrund steht. Der Tipp vom Vater: "Sei eine Rebellin, Mauerblümchen sind out."

Hält die Freundschaft?

Pikant: Als sich Victoria für die Modelshow angemeldet hat und das auch vorab ihren Freundinnen erzählte, stand ganz spontan auch ihre einst beste Freundin Zoe beim Casting und schaffte es ebenfals in die Top 50. Dass Spannungen vorprogrammiert sind, davon geht auch Pavlas aus.

Zoe will sich jedenfalls nichts gefallen lassen, wie sie im ersten Video-Interview erklärt. "Wie du mir, so ich dir", lautet ihr Motto.

Unschuldiger wirkt da schon die 16-jährige Liane mit ihrem breiten Tiroler Akzent. Sie hat noch keine Model-Erfahrung und punktet auf der Homepage von ProSieben schon mal mit den zweitmeisten Likes aller Kandidatinnen.

Heidi schwärmt

Heidi Klum schwärmt jedenfalls von den Kandidatinnen der aktuellen Staffeln. Einige von ihnen habe man schon nach einigen Tagen auf professionelle Castings schicken können, so die Chefin von "GNTM".

"Die Mädchen in dieser Staffel sind sehr viel ehrgeiziger. Man spürt, dass sie es weit bringen wollen. Früher gab es schon mal mehr Gemotze. Diesmal haben wir weniger Stinkstiefel, denen alles zu anstrengend ist."