FILE PHOTO: State funeral and burial of Queen Elizabeth

© REUTERS / TOM NICHOLSON

Stars

Netflix-Doku: Royal-Expertin über Inhalt von Williams SMS an Harry nach Oprah-Interview

Nachdem Meghan und Harry ihr Oprah-Interview gegeben hatten, wurde der Herzog von Sussex von seinem Bruder William via SMS kontaktiert.

von Elisabeth Spitzer

12/20/2022, 05:00 AM

In der Netflix-Dokumentation "Harry & Meghan" ist zu sehen, dass Prinz Harry von seinem Bruder eine private Textnachricht erhalten hat, nachdem die Sussexes gegenüber Oprah Winfrey über ihren Rücktritt aus dem Königspalast ausgepackt hatten. Harry wirkt nervös, als er die SMS liest und auch Meghans Reaktion gibt Grund zur Annahme, dass der Inhalt der Nachricht keine erfreuliche war. 

Adels-Expertin: William war wegen Rassismusvorwürfen "wutentbrannt"

"Wow, H hat gerade eine SMS von seinem Bruder bekommen", teilt Meghan dem Kamerateam mit, welches sie für die sechsteilige Dokumentation begleitete. Die Nachricht scheint einen tiefgreifenden Einfluss auf Prinz Harry zu haben, der seine Hände faltet und sagt: "Ich wünschte, ich wüsste, was zu tun ist."

"Ich weiß", teilt Meghan ihrem Mann mit und rät ihm: "Lass uns eine Verschnaufpause einlegen. Luft holen und dann entscheiden."

Die Worte, die Prinz William seinem Bruder zukommen ließ, werden in der Dokumentation nicht gezeigt. Die königliche Kommentatorin Katie Nicholl geht aber davon aus, dass der Text kein freundlicher gewesen sein dürfte.

"Es gibt einen spannenden Moment in einer der Episoden, als Harry Meghan auf seinem Handy einen Text zeigt, von dem er sagt, dass er von William stammt", so Nicholl bei Entertainment Tonight. "Wir bekommen diesen Text nicht zu sehen, man kann sich nur vorstellen, dass es kein freundlicher Text wir. Wir wissen, dass William wegen der Rassismusvorwürfe, die das Paar in ihrem Oprah-Interview gemacht hat, wutentbrannt war."

Annäherung zwischen William und Harry unwahrscheinlich

Über die zerrüttete Beziehung der beiden Prinzen sagte Nicholl, dass es innerhalb der königlichen Familie seit Jahren Misstrauen geben würde und die neue Netflix-Dokumentation die Situation nicht besser mache. 

"Sie haben einfach das Gefühl, dass eine Versöhnung nicht in Sicht ist, weil sie nicht darauf vertrauen können, dass es nicht in einer TV-Show enden wird oder in einem Buch", sagt Nicholl über die angebliche Einstellung der Royal Family gegenüber den Sussexes. "Ich denke, die Stimmung ist schlecht und es gibt viele Spannungen, viel Aufregung, es gibt viel Wut und es gibt immer noch viel Groll. Ich denke, jede Annäherung ist wirklich ziemlich weit entfernt."

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Netflix-Doku: Royal-Expertin über Inhalt von Williams SMS an Harry nach Oprah-Interview | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat