Stars
23.05.2017

Ariana Grande sagt Konzert ab, Künstler zeigen sich betroffen

Nach dem Anschlag auf dem Konzert von Ariana Grande sagt die Sängerin ihr kommendes Konzert in London ab und legt ihre Tour auf Eis.

„Ich bin am Boden zerstört. Aus tiefstem Herzen: Es tut mir so leid. Mir fehlen die Worte“, reagiert Sängerin Ariana Grande via Twitter nach dem Terror-Anschlag bei ihrem Konzert.

In Manchester hatte am 22. Mai ein Selbstmordattentäter eine Bombe gezündet und 22 Menschen mit sich in den Tod gerissen.

Welttournee liegt auf Eis

Pop-Sternchen Grande blieb laut ihrer Managerin unverletzt, sie sieht sich aber nach den schrecklichen Vorkommnissen nicht in der Lage, ihre Welttournee fortzusetzen. Das nächste Konzert in London ist abgesagt. Laut TMZ ist die gesamte Tour auf Eis gelegt, aber noch nicht offiziell bestätigt. Grande und ihr Team seien in Panik wegen der Sicherheit der Fans.

Ihr Manager Scooter Braun: „Wir trauern um die Kinder und ihre Lieben, die bei diesem feigen Anschlag ihr Leben lassen mussten. Wir bitten euch, die Opfer, ihre Familien und alle, die davon betroffen sind, in eure Herzen und Gebete einzuschließen“.

Reaktionen von Promis

Auch viele Musiker wie Bruno Mars und Katy Perry reagierten auf den Anschlag, der direkt nach dem Konzert stattfand.

Sängerin Pink teilte auch die Aufrufe einiger Familienangehöriger, die noch nach Kontakt zu Personen gesucht haben, die sich auf dem Konzert befanden.