© Tim Roney/Getty Images

Stars
10/08/2020

Mel C verrät, wie die Spice Girls ihre Spitznamen bekamen

Mel C hat in einem Podcast über den Ursprung der Spitznamen der "Spice Girls"-Bandmitglieder gesprochen.

von Elisabeth Spitzer

Durch ihre Mitgliedschaft in der britischen Girlgroup "Spice Girls", die 1994 gegründet wurde, wurden Melanie "Mel B" Brown, Emma Bunton, Geraldine "Geri" Horner, Melanie "Mel C" Chisholm und Victoria Beckham weltbekannt. Schon ihre erste Single "Wannabe", die 1996 bei Virigin Records veröffentlicht wurde, landete in über 30 Ländern auf Platz 1 der Charts, was der Band schlagartig internationale Bekanntschaft verschaffte.

Mel C verrät: So kamen die "Spice Girls" zu ihren Spitznamen

Während ihrer Zeit als "Spice Girls" wurden den fünf britischen Sängerinnen Spitznamen zuteil, die schon bald als ihre Pseudonymen fungierten. So wurde die stets sportlich gekleidete Mel C zu "Sporty Spice". Die durchgeknallte Mel B wurde gemeinhin "Scary Spice" genannt. Blondine Emma Bunton bekam den Spitznamen "Baby Spice". Geri Horner verdankt ihren roten Haaren den Beinamen "Ginger Spice", während Victoria Beckham als "Posh Spice" in die Bandgeschichte einging.

Im Podcast "The Babble" verriet Mel C jetzt, wie sie und die anderen Bandmitglieder damals ihre Spitznamen bekamen. Diese waren keine Eigenkreationen, wie die Sängerin jetzt ausplauderte.

"Damals war 'Top Of The Pops' so eine berühmte Musikshow und es gab auch ein Magazin zur Sendung. Jede Woche ließ man sich etwas Albernes für das Cover der Zeitschrift einfallen", erzählte die 46-Jährige.

So habe die Zeitschrift unter anderem Britney Spears in "Brokkoli Spears" umgewandelt.

"In einer Woche waren dann auch die Spice Girls dran. Sie gaben uns diese Spitznamen und sie blieben im kollektiven Gedächtnis haften", lüftete Mel C nun das Geheimnis um die Aliasse der Bandmitglieder.

Vergangenes Jahr haben sich Mel B, Emma Bunton, Geri Horner und Mel C für eine Tournee durch Großbritannien wiedervereinigt. Einzig Victoria Beckham, die inzwischen als Fashiondesignerin und Gründerin einer eigenen Kosmetikfirma Karriere macht, verweigerte eine Teilnahme an der Bandreunion.

Mel C über Depressionen und Essstörung

Hinter den Kulissen war es immer wieder zu Spannungen zwischen den "Spice Girls" gekommen. Der plötzliche Erfolg hatte für Mel C auch seinen Tribut gefordert.

Erst im Sommer hatte die Sängerin gegenüber RTL über ihre Zeit in der Band erzählt: "Mit den Mädels in den 90ern zusammengearbeitet zu haben, war eine wahnsinnig tolle, aufregende Erfahrung. Aber es war gleichzeitig zermürbend. In der Öffentlichkeit zu stehen ist einfach seltsam. Es ist mir so früh passiert."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere habe sie eine Essstörung bekommen und sei an Depressionen erkrankt. "Ich habe nicht richtig gegessen. Obsessiv Sport gemacht. Ich kam an einem Punkt an, an dem ich einfach erschöpft war", erzählte "Sporty Spice", die nach eigenen Angaben erst im Jahr 2000 ihre psychischen Probleme mithilfe von Antidepressiva, einer Therapie und Sport in den Griff bekam.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.