© Rodin Eckenroth/Getty Images

Stars
12/14/2019

Megan Fox bringt Kindern bei, dass Pflanzen Gefühle haben

Um ihre Kinder Umweltbewusst zu erziehen, schickt Fox sie auch auf eine Schule, wo sie selbst Gemüse anpflanzen.

Lang ist's her, dass man "Transformers"-Star Megan Fox auf einem roten Teppich sah. Für ein in Hollywood stattfindendes Event zum Schutz des Amazonas-Regenwaldes wagte sie sich gemeinsam mit Ehemann Brian Austin Green nun aber doch mal aus dem Haus - und nutzt die Gelegenheit auch für einige Kommentare zu ihrem Erziehungsstil.

Familie lebt vegan

Drei Söhne hat Fox mit Green: Noah Shannon (7), Bodhi Ransom (5) und den dreijährigen Journey River. Für die Rasselbande ist Fox besonders wichtig, dass sie Umweltbewusstsein erlernen. "Wir schicken sie auf eine organische, nachhaltige, vegane Schule, wo sie von der Saat auf den Tisch ihr eigenes Essen anpflanzen", erzählte die Schauspielerin gegenüber People. Die Kinder würden das Gemüse nicht nur anbauen, sondern auch versuchen, es an Restaurants zu verkaufen, "damit sie verstehen, wie das alles funktioniert".

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Vorsicht, Ameise!

Auch Tierliebe bringt sie ihren Kindern bei. Beispielsweise sei es ihr wichtig, dass sie nicht auf Ameisen (oder Käfer) treten. Diese buddhistisch anmutende Haltung trägt Megan Fox allerdings noch etwas weiter. "Wir reißen auch keine Blumen aus, weil wir denken, dass sie schön sind", sagte die 33-Jährige. So weit, so gut. "Ich bringe ihnen bei, dass Pflanzen zu Empfindungen fähige Wesen sind - sie haben Gefühle, Gedanken und Emotionen", so Fox weiter. Man dürfe aus der Natur nur das nehmen, was man wirklich braucht - nachdem man die Pflanze um Erlaubnis gebeten hat.

Beerdigung für Kellerassel

Auch eine Anekdote aus dem tierlieben Leben gab Fox zum Besten. So sei einer ihrer Söhne aus Versehen auf eine Kellerassel getreten und so "am Boden zerstört" gewesen, dass die Familie "eine richtige Beerdigung" für den verstorbenen Käfer abhielt. "Wir haben eine Zeremonie abgehalten, wir haben sie begraben, wir haben Salbei angezündet und ihn gehen lassen", sagte sie. "Sie sind also sehr involviert."

Fox selbst pflegte bis 2011 eine sehr strenge vegane Diät, in der sie fast ausschließlich rohes Obst und Gemüse zu sich nahm. Infolge dieser unausgewogenen Ernährung verlor sie allerdings so viel Gewicht, dass sie anfangen musste, "ein bisschen von allem" zu essen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.