© REUTERS/DANNY MOLOSHOK

Stars
05/06/2021

Wieder happy: Mary-Kate Olsen nach Scheidung bei Date gesichtet

Nach ihrer Trennung von Olivier Sarkozy zeigte sich die Designerin nun bei einem ungezwungenen Date.

Neun Monate, nachdem Mary-Kate Olsen die Scheidung von Olivier Sarkozy eingereicht hatte, wurde das Ehe-Aus Anfang des Jahres amtlich bestätigt. Bereits vergangenen Oktober wurde behaptet, dass der ehemalige Kinderstar bereits wieder fleißig am daten sei.

Mary-Kate Olsen datet wieder

Damals berichtete Entertainment Tonight, dass Mary-Kate Olsen bereit für eine neue Beziehung sei und sich wieder für Dates verabrede. Das Thema Männerbekanntschaften gehe sie aber zwanglos an, so ein Insider damals. "Sie ist Single und sie hat Spaß", behauptet ein Insider. "Sie ist nicht ernsthaft mit jemandem zusammen, aber sie datet wieder."

Mary-Kate Olsen nach Scheidung bei Date gesichtet

Nun wurde die 34-Jährige bei einem ihrer unverbindlichen Dates gesichtet. Page Six veröffentlichte Fotos, auf denen die Schauspielerin und Fashion-Designerin beim Essen mit einem männlcihen Begleiter zu sehen ist. Das Portal beschreibt das Date als "ungezwungenes Treffen". Spaß hatte Mary-Kate Olsen jedenfalls genug. Sie wurde lachend und plaudernd mit dem Stylisten Brian Molloy von Paparazzi geknipst, als die beiden gemeinsam im französischen Bistro Buvette im New Yorker Viertel West Village speisten.

Mary-Kate kann schwieriger Trennung wieder lachen

Es ist das erste Mal, dass sich Olsen nach ihrer Scheidung so happy in der Öffentlichkeit zeigte. Im Mai vergangenen Jahres hatte sich die Unternehmerin nach fünf Jahren Ehe von Olivier Sarkozy, dem Bruder des ehemaligen französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy, getrennt.

Olsen, die gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Ashley in den 90er-Jahren als Kinderstar durch die Sitcom "Full House" bekannt geworden war und inzwischen als Unternehmerin und Designerin tätig ist, und Sarkozy hatten 2015 geheiratet. Seit 2012 waren sie liiert.

Das Liebes-Aus Mary Kate-Olsen ihr ziemlich zugesetzt haben. Gerichtsunterlagen zufolge soll sie sich gezwungen gefühlt haben, eine Notfall-Scheidung einzureichen, weil sie befürchtete, während des Lockdowns von Sarkozy aus ihrer gemeinsamen Wohnung geworfen zu werden.

Am Ende konnte sich das getrennte Paar aber doch einigen. Wie Us Weekly berichtete, wurde die Einigung von Olsen und Sarkozy am 25. Jänner von einem Richter unterzeichnet. Um ihre Finanzen soll sich die frischgeschiedene Olsen übrigens keine Sorgen machen müssen.

Eine Quelle erzählte bereits vor einiger Zeit gegenüber Us Weekly, dass "ihre Geschäftsinteressen und ihr Vermögen geschützt sind" - darunter die Modelinie "The Row" und das Label "Elizabeth and James", welche sie zusammen mit ihrer Schwester Ashley Olsen gegründet hatte. Auch das Geld, welche Mary-Kate Olsen als Kinderstar verdient hat, soll nicht gefährdet sein. Das Vermögen der Olsen-Zwillinge wird in Summe auf 500 Millionen Dollar geschätzt. Es wird angenommen, dass Sarkozy und Mary-Kate Olsen vor ihrer Hochzeit einen Ehevertrag unterzeichnet haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.